Die Story einer Studentin aus den USA geht derzeit auf TikTok und Reddit viral. In einem Interview erzählt sie nämlich, dass ihr ein Sugar Daddy 10.000 Dollar zahlte, um ihm ins Gesicht zu pinkeln. Doch die Story wird noch verrückter!

Später stellte sich nämlich heraus, dass der Mann ihr neuer Professor ist.

Peinliche Sugar Daddy-Story geht auf TikTok viral

So eine schräge Story kann man eigentlich gar nicht erfinden! Kein Wunder also, dass dieser Clip gerade auf TikTok & Co viral geht. Eine junge Frau wird bei einer Straßen-Umfrage nach ihrem verrücktesten Erlebnis gefragt. Was sie dann erzählt, kann selbst der Interviewer kaum glauben. Die Studentin habe sich im Sommer mit einem Sugar Daddy getroffen, der ihr 10.000 Dollar anbot, damit sie ihm ins Gesicht pinkelt. Die junge Frau nahm das Angebot an – und kassierte die Kohle. Nach dem Treffen blockierte sie den Mann sofort und hatte zwei Monate keinen Kontakt mehr. Bis die Uni wieder losging…

“Hallo, Herr Professor!”

Was dann kam, könnt ihr euch mittlerweile wahrscheinlich schon denken. An ihrem ersten Tag zurück an der Universität setzte sie sich nichtsahnend in ihren ersten Kurs des Tages. Dann der Schock: Der Professor der Vorlesung, war niemand geringere, als der Sugar Daddy, dem sie im Sommer ins Gesicht gepinkelt hatte…

Jop, wir haben da jetzt auch noch einige Fragen! Wie alt war sie damals? Wie alt war er? Und wie hat er reagiert, als er sie sah? Und sowieso und überhaupt… !!! Auf Reddit hat sich dazu mittlerweile ein ordentlicher Thread gebildet. Unzählige User diskutieren darüber, was hinter dieser ganzen Story steckt. Doch leider bekommen wir darauf keine Antwort. Einzig auf welcher Uni das passiert sein könnte, wollen zumindest einige herausgefunden haben. User vermuten, dass im Hintergrund des Clips die Arizona State University zu sehen ist.

Die Story sorgt jedenfalls für ziemlich viele Lacher – peinlicher geht’s wohl kaum! Und unser absolutes Highlight ist eigentlich sowieso dieser Kommentar eines Users: “Selbst wenn du einer Frau 10.000 Dollar gibst, sie wird dich trotzdem blockieren, wenn sie einen Grund dafür hat.” #truestory