Schon oft davon gehört aber irgendwie nie angefangen: Wer kennt dieses Problem nicht, wenn es um coole Serien geht. Bei mir war das bei der deutschen Produktion “4 Blocks” der Fall. Gestern Abend habe ich dann aber (endlich) angefangen und kann schon nach zwei Folgen sagen: Diese Serie ist ziemlich geil! Dass es in Berlin wirklich eine so krasse Untergrund-Szene gibt, kann ich fast nicht glauben. Aber für alle Krimi- und Gangster-Serienfans könnte es wohl kaum eine bessere Serie geben. Was deutschsprachige Produktionen angeht, fällt mir hier absolut nichts Vergleichbares ein. Daher freut es mich umso mehr, dass ich in Ruhe eine Folge nach der anderen ansehen kann und dabei weiß, dass noch eine weitere Staffel kommen wird.

“4 Blocks” kriegt eine weitere Fortsetzung

In der Gangsterserie “4 Block” geht es um arabische Clans, die in ihrem Viertel Konkurrenz von Neo-Berlinern kriegen. Von den Problemen mit der Polizei gar nicht zu sprechen. Gespielt werden die Serien-Bösewichte von deutschen “Gangster”-Rappern, denen man ihre Rollen ziemlich gut abkauft. Auch das könnte der Popularität der Serie gut getan haben. Hauptperson Gangsterboss Ali “Toni” Hamady wird von Kida Khodr Ramadan verkörpert, weiters dabei sind aber beispielsweise die Rapper “Massiv” und “Gringo”. 

TNT Serie kündigte nun die Produktion einer dritten Staffel an, die bereits Anfang 2019 beginnen soll. Ende nächsten Jahres sollen die neuen und gleichzeitig aber auch letzten Folgen dann ausgestrahlt werden.