1. Wenn jemand wütend ist, stell dich neben ihn statt direkt vor ihn. So erscheinst du der anderen Person weniger bedrohlich und sie beruhigt sich schneller. 

2. Sag die Worte “Ich brauche Hilfe”. Wenn du Hilfe brauchst, dann ist es am besten den Satz mit diesen Worten zu beginnen, denn jeder hätte so ein schlechtes Gewissen, würde er ablehnen.

3. Bitte zuerst um etwas völlig Übertriebenes. Die Person muss deine unverhältnismäßige Bitte ablehnen und wird deiner eigentliche Bitte, die du gleich im Anschluss stellst, eher nachgeben.

4. Bitte um Gefallen, wenn die Person müde ist. Normalerweise wird sie in der Situation schneller “ja” sagen, nur um dich loszuwerden.

5. Nicke, während du sprichst, wenn du Zustimmung willst. Wenn du während deiner Frage selbst nickst ist es wahrscheinlicher, dass auch dein Gegenüber dann nicken wird. 

6. Wiederhole in eigenen Worten, was der Andere gesagt hat. Das gibt ihm das Gefühl, dass du ihn voll und ganz verstehst, wie bei einer Seelenverwandtschaft.

7. Greif dir ans Ohr, um herauszufinden, ob dich jemand mag. Du musst dir nicht unbedingt ans Ohr fassen, es kann auch eine andere kleine Geste sein. Wenn dein Gegenüber die Geste unbewusst nachahmt, dann bist du ihm sympathisch.