Eine 73-jährige Frau aus Indien hat am Donnerstag per Kaiserschnitt Zwillinge zur Welt gebraucht. Das berichtet unter anderem die BBC. Die frisch gebackene Mutter und ihr 82-jähriger Ehemann wollten immer schon Kinder. Allerdings wurde sie nie schwanger

Mithilfe künstlicher Befruchtung brachte die Inderin nun zwei gesunde Mädchen zur Welt.

73-Jährige: Zwillinge durch künstliche Befruchtung

Mangayamma Yaramati und den beiden Mädchen gehe es gut, so der behandelnde Arzt gegenüber BBC. Durch künstliche Befruchtung brachte die 73-Jährige gesunde Zwillinge zur Welt. Die Inderin sei in ihrem Dorf teilweise von den anderen Frauen ausgeschlossen worden, weil sie keine Mutter war. Sie hatte sich stigmatisiert gefühlt, so die Frau gegenüber der BBC.

Ehemann erlitt Schlaganfall nach Geburt

Innerhalb von zwei Monaten nach Beginn der künstlichen Befruchtung wurde die Inderin schwanger. Gestern brachte die 73-Jährige gesunde Zwillinge zur Welt. “Wir sind sehr glücklich”, so der 82-jährige Ehemann. Er erlitt allerdings am Tag nach der Geburt einen Schlaganfall und wird nun im Krankenhaus behandelt.