Alle möglichen Challenges erheiterten schon das Internet. Das fing bei der “Ice-Bucket-Challenge” an, bei der man sich einen Kübel Eiswasser über den Kopf schüttete und ging bis zur “Mannequin Challenge”, bei der man stillstehen musste, wie eine Schaufensterpuppe. Nun überschattet ein neuer Hype jeden bisher dagewesenen. Denn dieser kann tödlich enden und ist so gar nicht witzig.

Heißes Wasser trinken oder Freunde damit übergießen

Bei der “Hot Water Challenge” handelt es sich mehr oder weniger um eine Mutprobe. Man soll sich trauen, kochend heißes Wasser durch einen Strohhalm zu trinken oder Freunde damit zu übergießen. Vor allem Kinder, die die Gefahren einer solchen Tat scheinbar nicht richtig einschätzen können, nehmen die furchtbare Challenge momentan immer häufiger an. 

Mehrere Kinder erlitten bereits schwere Verbrennungen

Mehrere Kinder mussten bereits mit schwerwiegenden Verbrennungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Eine 11-Jährige und eine 10-Jährige wurden in den letzten Wochen unabhängig voneinander schwer verletzt, nachdem sie von Freunden mit heißen Wasser übergossen worden waren. 

8-Jährige stirbt an den Folgen

Einige Monate nachdem sie kochendes Wasser durch einen Strohhalm getrunken hatte, ist nun in Florida ist Ende Juli eine 8-Jährige gestorben. Ihr Cousin hatte sie zu der Challenge herausgefordert. Das kleine Mädchen verbrannte sich Mund und Hals, bekam einen Luftröhrenschnitt und konnte dennoch nur schwer atmen. Sie erlag den schrecklichen Verbrennungen.