Nächtelang Party und dann um 5 Uhr morgens noch ein Döner? Wenn der Gedanke dich zum Verzweifeln und nicht zum Schmunzeln bringt, dann sind die guten, alten Zeiten wohl vorbei.

1. Du ersetzt das Wort “lustig” mit “ermüdend”

Die Party am kommenden Woche ist nicht wirklich mit Spaß verbunden – vielmehr würdest du es vorziehen deinen Freundeskreis über WhatsApp zu hören, während du dir im Bett die erste Staffel “Friends” reinziehst.

2. Du hasst Menschenmassen

Du hasst Menschenmassen so sehr, du kannst es gar nicht in Worte fassen.

3. Der Club riecht eher nach Kotze als nach Spaß

So empfindest du es zumindest. Naserümpfend spazierst du durch und wünscht, du könntest dich ins Bett beamen.

4. Du magst den Menschen, der dich von hinten antanzt nicht

Ernsthaft? Muss er jetzt wirklich seinen Intimbereich an dir reiben?

5. Du findest Teenager schrecklich

“Was ist bloß mit dieser Generation los?” fragst du dich ständig. Du und die Omi, die neben dir im Bus sitzt.

6. Du gibst Geld für Dinge wie Handtücher oder Bettwäsche aus

Oh ja, es soll nämlich fancy sein.

7. Du verdrehst die Augen beim Gedanken an Freibier

Du hasst nämlich die Menschenmassen vor der Theke. Igitt.

8. Du gehst früh ins Bett

Und du planst deinen Abend so, dass du spätestens um 22.30 Uhr in den Federn liegst. Du bist schließlich nicht mehr die Jüngste!