Mal ehrlich: Ohne Wimperntusche geht bei uns (fast) gar nichts. Doch die perfekten Wimpern zu zaubern, ist nicht immer ganz einfach. Manchmal muss man schon etwas herumprobieren, bis die Mascara perfekt sitzt.

Allerdings gibt es da ein paar Tricks, mit denen du deine Wimpern richtig genial aussehen lässt. So funktioniert’s:

1. Wasserfeste Mascara, die sich leicht abschminken lässt

Eigentlich wäre wasserfeste Mascara ja ziemlich praktisch – wenn sie nicht so extrem blöd abzuschminken wäre! Doch wir haben da einen ganz einfachen Trick: Zuerst kommt eine Schicht “normale” Mascara auf die Wimpern und danach (nachdem die Schicht getrocknet ist) wird die wasserfeste Wimperntusche aufgetragen. So hast du den Waterproof-Effekt, kannst die Mascara am Abend aber auch super easy abschminken.

2. Zuerst die Wimpernspitzen tuschen

Du willst richtige Vamp-Wimpern? Zuerst die Wimpernspitzen tuschen, trocknen lassen und danach wie gewohnt tuschen. Durch die Extra-Farbe an den Spitzen wirken die Wimpern besonders lang.

3. Der Wimpernzangen-Trick

Dieser Trick macht aus geraden Härchen toll geschwungene Lashes: Die Wimpern mit der Wimpernzange nach oben biegen und – während die Wimpernzange noch anliegt – die Härchen tuschen.

4. Mascara wieder flüssig machen

Nach ein paar Wochen beginnt die Wimperntusche meist zähflüssig und klumpig zu werden und sorgt dafür, dass die Wimpern nicht länger, sondern einfach nur “angepatzt” aussehen. Um das zu vermeiden, kannst du deine Mascara einfach mit etwas Kontaktlinsenflüssigkeit verdünnen. Zwei bis drei Tropfen in die Wimperntusche geben, durchschütteln – und schon ist sie wieder wie neu!

5. Nie wieder Patzer

Der obere Wimpernkranz ist ja kein Problem – aber unten putzen wir nach dem Tuschen regelmäßig die Mascarapatzer weg. Damit du dich damit in Zukunft nicht mehr herumärgern musst, versuch’s doch damit: Lege ein Taschentuch oder einen Löffel unter den unteren Wimpernkranz und tusche darauf die Härchen. Die Patzer sind dann auf dem Tuch, beziehungsweise auf dem Löffel – und bleiben dort auch!

6. Beide Seiten tuschen für mehr Volumen

Macht einen Mega-Augenaufschlag: am Oberen Wimpernkranz nicht nur die Vorderseite, sondern auch die Rückseite der Wimpern tuschen.

7. Tusche – Puder – Tusche

Der ultimative Trick, um deine Wimpern richtig dick und dicht aussehen zu lassen: Über die erste Schicht Mascara Puder auftragen (Babypuder oder Gesichtspuder), dann erneut tuschen.

8. Dichtere Wimpern schummeln

Ohne Aufwand kannst du ganz easy dichte Wimpern schummeln: Einfach mit dem Eyeliner einzelne Punkte ganz dicht am oberen und unteren Wimpernkranz zwischen die Härchen setzen – das täuscht Volumen vor.

9. Die gute alte Zahnbürste

Nach dem Tuschen kleben die Wimpern oft lästig zusammen und sehen wie Fliegenbeine aus. Mit einer Zahnbürste kannst du die Härchen nach dem Auftragen der Mascara durchkämmen – kein Verkleben mehr!