Ab wann man zusammen ist, lässt sich nicht so einfach herausfinden. Zwar wäre die Frage nach Exklusivität die Lösung, dennoch haben viele zu große Angst davor. Laut einer Studie ist es jedoch kein klärendes Gespräch, das notwendig ist.

Sondern nur eine gewisse Anzahl an Dates, die einen wissen lassen: Ich bin verliebt, wir sind nun ein Paar.

Studie: Wird es eine Beziehung oder bleibt es eine Affäre?

Es gibt Menschen, die finden, man ist nach dem ersten Kuss bereits ein Paar. Andere sagen, es ist nachdem sie das erste Mal miteinander geschlafen haben. Wieder andere sind der Meinung, dass es nur drei Dates braucht, bis man offiziell zusammen ist. Die Ansichten gehen auseinander, zu pauschalisieren wird unmöglich. Dennoch hat es eine Studie geschafft herauszufinden, ab welchem Zeitpunkt und dem wievielten Date man ein Paar ist.

Forscher der University of California, Davis und Texas, Austin haben 800 Menschen für ihre Studie untersucht. Um herauszufinden, ab dem wievielten Date man zusammen ist, haben sie bereits während der Kennenlernphase Unterschiede analysiert. Unterschiede, an denen zu erkennen war, ob es eine Beziehung wird oder eine Affäre bleibt. Die Daten, die sie aus den Untersuchungen herausnehmen konnten, reichten von “Verlangen, sich positiv darzustellen” bis hin zu “Selbstschutz”, “Vertrauen” und “sexuellen Gelüsten”.

So viele Dates braucht es, um zusammen zu sein

Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass es ab dem 20. Date zu keinen Entscheidungen mehr kommt. Das bedeutet, dass man bis dahin bereits alle getroffen hat. Man hat kein Verlangen mehr, die Person schnell näher kennenlernen zu wollen, noch wiegt man ab, ob man sie weiter sehen möchte oder nicht. Auch hat man nicht mehr den Drang, einen guten Eindruck bei der anderen Person zu hinterlassen. Je mehr man dem Gegenüber vertraut, desto weniger will man sich darum bemühen, wie man auf den anderen wirkt. Da man sich bereits eh sehr gerne hat – und eine Beziehung führt.