Mit offenen, emotionalen Worten wendete sich Jenny Mollen, die Frau von “American Pie”-Star Jason Biggs, auf Instragram. Sie habe vor wenigen Tagen ihren Sohn Sid fallen lassen, der so ungünstig aufprallte, dass er einen Schädelbruch davon trug. Dem Kleinen gehe es zum Glück wieder gut, betont die 40-Jährige. Sie möchte sich bei all jenen bedanken, die ihr in der schweren Zeit geholfen hatten und schreibt: “Am Samstagabend habe ich meinen Sohn auf den Kopf fallen, sodass er sich den Schädel brach und auf der Intensivstation landete. (…) Vielen Dank an alle Pflegekräfte, Neurologen, Kinderärzte, Anwohner, Cafeteria-Mitarbeiter und jenen mutigen Frauen, die die Besucher-Toiletten sauber halten. Bin mir nicht sicher, wie dieser Beitrag zu einer Oscars-Dankesrede werden konnte.” außerdem bedankt sich Jenny bei ihrem Ehemann: “Ich danke Gott für dich. Es war eine traumatische Woche, aber Sid ist zu Hause, geht die Dinge langsam an und erholt sich gut. (…) Ich bin in Gedanken bei allen Eltern, die sich in einer ähnlichen Position befinden oder befunden haben. Ihr seid nicht alleine.”

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

On Saturday evening, I dropped my son on his head causing him to fracture his skull and landing him in the ICU. I am forever grateful to Lenox hill downtown and @nyphospital for their immediate response and aid. Thank you to all of the nurses, neurologists, pediatricians, residents, cafeteria staff and brave women that keep the visitor‘s bathrooms clean. Not sure how this post turned into an Oscars acceptance speech… But @biggsjason Thank god for you! Thank god, thank god, thank god. It has been a traumatic week but Sid is home now taking things slowly and recovering nicely. He is also eating a lot of chocolate dipped ice cream cones and plans to try cherry dipped soon. My heart goes out to all parents who have or will ever find themselves in this kind of position. You are not alone…

Ein Beitrag geteilt von Jenny Mollen (@jennymollen) am

Jason Biggs und Jenny Mollen haben zwei Söhne: Sid (5) und Lazlo (1).