Medizinische Sensation in der norditalienischen Stadt Monza: Nachdem es bei einer mit Zwillingen schwangeren Frau vergangenes Jahr zu Blutungen kam, musste eines ihrer Kinder am  24. Dezember 2018 als Frühchen geholt werden. Die Schwangerschaft konnte fortgesetzt werden, sodass der Zwillingsbruder zwei Monate später am 22. Februar 2019 mit fast drei Kilo zur Welt kommen konnte. Die beiden wurden damit in unterschiedlichen Jahren geboren. Das erste Kind wog weniger als 800 Gramm und hatte nur 50 Prozent Überlebenschancen, wie die Mailänder Tageszeitung “Corriere della Sera” berichtet. Der kleine Andrea konnte bereits das Krankenhaus verlassen. Alessandro, der Ältere, müsse noch im Spital bleiben, heißt es.