Das Video der Rettung eines kleinen Koalas in Australien ging um die Welt. Toni Doherty rettete das Tier aus dem Buschfeuer. Nun musste der Kleine allerdings eingeschläfert werden.

Seine Verletzungen waren zu schlimm.

Koala eingeschläfert: Nach Rettung aus Buschfeuer gestorben

Das Video der berührenden Rettungsaktion des kleinen Koalas ging viral. Die Australierin Toni Doherty hatte das Tier vor den verheerenden Flammen gerettet. Dafür zog sie ihr Hemd aus und trug den Koala schützend in ihren Armen aus dem Feuer. Sie taufte das Tier nach einem ihrer Enkelkinder. Schließlich brachte Toni ihn in ein spezielles Koala Krankenhaus.

Die emotionalen Bilder davon gingen um die Welt. Nun erschüttert eine traurige Nachricht das Netz. Der kleine Koala ist gestorben. Denn die Verletzungen waren so schlimm, dass er einegschläftert werden musste.

Traurige Nachricht: Geretteter Koala ist tot

Erst vor kurzem gab es noch ein Wiedersehen zwischen Toni und dem geretteten Tier. Nun postete jedoch das Koala Krankenhaus aus Port Macqaurie in Australien, dass “Ellenborough Lewis” eingeschläftert werden musste. Er sei am Dienstagmorgen gestorben, heißt es auf Facebook.

Today we made the decision to put Ellenborough Lewis to sleep. We placed him under general anaesthesia this morning to…

Gepostet von Koala Hospital Port Macquarie am Montag, 25. November 2019

“Brandwunden können schlimmer werden, bevor sie heilen. Das war bei Ellenorough Lewis der Fall. Leider wurde es nicht besser. Das Koala Krankenhaus will, dass es den Tieren gut geht, deshalb haben wir diese Entscheidung getroffen”, so die Tierärzte.

Mehr als 350 Koalas bereits in Australien gestorben

Über 350 Koalas fielen dem schlimmen Buschfeuer in Australien bereits zum Opfer. Seit mehr als zwei Monaten kommt es dort immer wieder zu schlimmen Waldbränden. Dabei sind bereits unzählige Kängurus und Koalas hilflos in den Flammen umgekommen.