82 Millionen Haushalte streamten die Historien-Serie “Bridgerton” in den ersten 28 Tagen. Das ist ein neuer Rekord auf Netflix. Und diese Reichweite hat auch Folgen. Denn die Nachfrage nach dem Regency-Look á la Empire-Kleider und Korsetts steigt.

Ein neuer Tag, ein neuer Ball im Leben der “Bridgerton”-Charaktere Daphne, Penelope, Anthony und Co. Und natürlich darf das perfekte KLeid und der passende Schmuck nicht fehlen.

“Bridgerton”-Hype schafft es in unseren Kleiderschrank

Daphne hat es nicht leicht: Sie muss den perfekten Mann zum Heiraten finden, damit sie und auch ihre Familie sozial abgesichert sind. Obendrein will ihre Mutter auch noch, dass sie in ihren Zukünftigen verliebt ist. Der Londoner Heiratsmarkt im 19. Jahrhundert erinnert in der Serie “Bridgerton” stark an die Dramen von “Gossip Girl”. Eine geheimnisvolle Schriftstellerin, die die Geheimnisse der “Upper Class” regelmäßig veröffentlicht, darf bei diesem Erfolgsrezept natürlich nicht fehlen. Um das ganze perfekt zu machen, muss natürlich eine Prise super-heißer Sexszenen her. Das Ganze wird dann, wie in jeder erfolgreichen Serie, mit der richtige Fashion abgeschmeckt und schon kann man gar nicht mehr aufhören vom “Bridgerton”-Feeling zu naschen.

Mit dem Erfolg der Historien-Serie, steigt nun auch die Nachfrage nach Empire-Kleidern, Korsetts und Perlenschmuck. Laut den Mode-Suchplattformen Stylight und Lyst, sind die Leute hungrig auf die Fashion des 19. Jahrhunderts. Kein Wunder, wollen wir doch alle so glamourös und dennoch understatet aussehen wie Daphne Bridgerton. “Regencycore”: So heißt der erste Mode-Trend des Jahres.

Regencycore bringt historische Ballnächte in den Lockdown

Im gefühlt hundertsten Lockdown sind Sweats, Jogginghosen und andere Loungewear also passé. Jetzt baden wir in Nostalgie und versuchen uns mit historischen Kleidern an eine Zeit zu erinnern, in der wir selbst noch die Nächte durchgetanzt haben – auch wenn wir uns damals wohl nicht getraut hätten, auf einem Rave ein Empire-Kleid überzuwerfen und weiße Handschuhe zu tragen. Der Eskapismus im Lockdown lässt uns 2021 aber in große Ballräume träumen. In Gedanken sind wir schon längst bei nobeln Empfängen und Tee-Gesellschaften.

So sieht der Trend im 21. Jahrhundert aus

Die großen Modehäuser haben unser Verlangen nach stilvoller Regency-Mode erhört und den Trend fürs 21. Jahrhundert gesellschaftstauglich gemacht. Daphnes Empire-Kleider mit einer modernen Note, gibt es etwa in der Sommerkollektion des britischen Labels Erdem.

Fans von Eloise Bridgerton, freuen sich vielleicht eher über dieses detailreiche Kleid von Rodarte.

Auch miumiu ist auf den “Bridgerton”-Geschmack gekommen. Dieses gelbe Kleid würde Penelope Featherington wohl sehr stolz machen:

Korsetts, Capes und Co.

Wahre “Bridgerton”-Fans wissen aber, der Style ist nicht komplett ohne Perlenschmuck, Korsetts und natürlich einem Cape für den Weg von der Kutsche zum Ballsaal. Ein Woll-Cape von Giesswein gibt es für 99 Euro auf Zalando. Für 6,70 Euro gibt es auf Asos den passenden Perlen-Haareif.