Du möchtest kleine Schwellungen im Augenbereich bekämpfen oder Falten im Stirnbereich vorbeugen? Dann probiere doch mal den neusten Beautytrend Brow Pinching aus, was übersetzt “Augenbrauen kneifen” bedeutet.  

Hinter Brow Pinching verbirgt sich eine jahrtausendealte ayurvedische Massagetechnik, bei der durch das Aktivieren von speziellen Druckpunkten die Heilkräfte des Körpers angeregt und Blockaden gelöst werden.

Brow Pinching: Das steckt dahinter

Bei der natürlichen Anti-Aging Methode werden ganz spezielle Punkte rund um die Augen stimuliert. Dadurch wird die Durchblutung gefördert und der Lymphfluss angeregt. Zusätzlich werden tiefere Hautschichten dazu angeregt mehr Kollagen zu produzieren, welches die Elastizität der Haut verbessert und kleine Fältchen verschwinden lässt. Die Massagetechnik sorgt aber nicht nur für eine straffere Augenpartie, sie baut auch Stress ab.

Nach der traditionellen chinesischen Medizin befindet sich zwischen unseren Augen das sogenannte Dritte Auge. Diesen Energiepunkt aktiviert man beim Brow Pinching durch gezielte Massagegriffe. Dadurch wird der natürliche Energiefluss des Körpers wieder in Einklang gebracht und Stress abgebaut.

So funktioniert Brow Pinching

In London bietet die Blink Brow Bar das Brow Pinching an. In Deutschland und Österreich gibt es leider noch kein Kosmetikstudio, welches diese Technik übernommen hat. Zum Glück kann die Behandlung aber auch ganz einfach selbst zu Hause durchgeführt werden. Dafür die Augenbrauen mit Daumen und Zeigefinger umschließen, vorsichtig zusammenkneifen und in kreisenden Bewegungen etwa zehn Minuten lang massieren. Am besten langsam bis zum Ende der Brauen in Richtung Schläfen vorarbeiten. Die genaue Vorgehensweise seht ihr im Video.