Jeder der Cellulite hat, leidet. Es gibt jedoch einige Lebensmittel, die ganz besonders schlecht f√ľr dich sind. Du musst jetzt ganz stark sein! ūüėČ

Fördert Cellulite: 1. Limonade

Die l√§stigen Dellen werden mit dem Alter immer schlimmer? Das liegt daran, dass dein K√∂rper im Laufe der Jahre immer weniger Collagen produziert und so die Spannkraft der Haut und (Fett-) Zellen nachl√§sst. Dieser Hautalterungsprozess l√§sst sich nicht umkehren ‚Äď aber wir k√∂nnen ihn so lange wie m√∂glich hinausz√∂gern! Limos enthalten eine gro√üe Menge an Zucker und k√ľnstlichen S√ľ√üstoffen, die die Spannkraft der Haut und der Zellen schnell ruinieren.

Fördert Cellulite: 2. Pizza

Abgesehen von genetischer Vererbung kann auch schlechte Durchblutung Cellulite beg√ľnstigen. Eine Pizza macht zwar manchmal gl√ľcklich, doch sie besteht auch aus einer Menge Fett und Wei√ümehl. Beides in Kombination ist Gift f√ľr eine gesunde Durchblutung.

Fördert Cellulite: 3. Sojasauce

Nachdem du salziges Zeug gegessen hast, machen sich deine Extrapfunde um den Bauch und an den Oberschenkeln st√§rker bemerkbar? Kein Wunder, schlie√ülich bindet Salz Wasser ‚Äď und diese Wassereinlagerungen zeigen sich schnell an den Problemzonen ‚Äď und machen eben auch Cellulite schlimmer!

Fördert Cellulite: 4. Weißbrot

Um Cellulite den Kampf anzusagen, solltest du Wei√ümehl komplett vom Speiseplan streichen, da sind sich Ern√§hrungsexperten einig. Denn im Gegensatz zu Roggen-, Dinkel- oder Reismehl l√§sst Wei√übrot den Insulinspiegel steigen und liefert nur “leere”¬†Kalorien, die der K√∂rper in Fett umwandelt und bevorzugt in den Fettzellen an den Oberschenkeln abspeichert.

Veranlagung ist entscheidend

Aber eines muss euch immer bewusst sein:¬†Veranlagung spielt bei der Cellulite eine gro√üe Rolle. Ist eine schwache Bindehautstruktur doch erblich und wesentliche Voraussetzung f√ľr das Ph√§nomen. Qu√§lt euch daher nicht zu sehr, mit Genuss-Verzicht!