Beim gestrigen Champions League Finale sorgten nicht nur die Spieler für Spannung. In der 18. Minute stürmte plötzliche eine Flitzerin das Feld. In einem knappen Badeanzug machte Kinsey Wolanski Werbung für die Webseite ihres Freundes. 

Seit ihrer Flitzer-Aktion beim Champions League Finale, hat sie über zwei Millionen neue Follower auf Instagram.

Kinsey Wolanski: US-Model flitzt bei Champions League Finale

Kinsey Wolanski, die Frau die beim gestrigen Champions League Finale in Madrid leicht bekleidet über das Spielfeld flitzte, ist keine Unbekannte. Die 22-Jährige ist ein US-Model und Influencerin. Bei dem Final-Spiel zwischen dem FC Liverpool und Tottenham Hotspur, entschied sie sich im knappen Badeanzug übers Feld zu laufen. Das Spiel musste gestoppt werden und das Model wurde abgeführt und kurzzeitig festgenommen. Doch die illegale Aktion hat sich zumindest für Kinsey ordentlich ausgezahlt. Über Nacht bekam ihr Instagram-Account, auf dem ihr ursprünglich 300.000 Fans folgten, mehr als zwei Millionen neue Follower. Sie darf sich nun vermutlich über neue Werbedeals und bessere Gagen freuen.

“Das Leben ist da, um verrückte Dinge zu tun an die du dich für immer erinnerst”, postete das US-Model kurz nach der Aktion auf ihrem Instagram-Account.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Did I distract #8 a little too much?

Ein Beitrag geteilt von Kinsey Wolanski (@kinsey_sue) am

Champions League-Flitzerin macht Werbung für YouTuber

Auch der Freund der 22-jährigen Kinsey ist im Netz bekannt. Er ist YouTuber. Das Model ist immer wieder in seinen Videos zu sehen. Mit der Flitzer-Aktion machte sie nun Werbung für dessen Website. “Vitaly Uncensored” war auf ihrem knappen Outfit zu lesen, als sie gestern den Rasen stürmte. Vitaly Zdorovetskiy ist ein russischer Comedian, der auf seinem YouTube-Kanal vor allem durch seine Pranks bekannt wurde. Auch er hat bereits Flitzer-Erfahrung. 2014 rannte er beim WM-Finale 2014 zwischen Deutschland und Argentinien aufs Spielfeld.