Wien bleibt weiterhin an der Spitze des “Economist”-Rankings der lebenswertesten Städte der Welt. Zum zweiten Jahr in Folge wurde Wien auf Platz Eins gewählt. 

Insgesamt 140 Großstädte wurden für die Rangliste der “Economist Intelligence Unit” miteinander verglichen.

Economist Ranking: Wien ist die lebenswerteste Stadt der Welt

Nicht nur laut Mercer-Studie, die Wien bereits zehn Mal in Folge zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt hat, sondern auch, wenn es nach dem Economist geht, landet Österreichs Hauptstadt ganz klar auf dem ersten Platz. Verglichen wurden die Städte hinsichtlich der Kriterien Kultur, Umwelt, Gesundheit, Bildung, Infrastruktur und Sicherheit. Zudem untersuchte man dieses Jahr auch erstmals, wie sehr sich die Städte an den Klimawandel anpassen. Wie schon 2018, schaffte es Wien auch heuer wieder die australische Stadt Melbourne auf den zweiten Platz zu verdrängen und erreichte 99,1 von 100 möglichen Punkten. Neben Kopenhagen auf Platz 9, ist Wien die einzige europäische Stadt, die in dem Ranking vertreten ist.

Economist Ranking: Top 10

  1. Wien (Österreich)
  2. Melbourne (Australien)
  3. Sydney (Australien)
  4. Osaka (Japan)
  5. Calgary (Kanada)
  6. Vancouver (Kanada)
  7. Toronto (Kanada)
  8. Tokio (Japan)
  9. Kopenhagen (Dänemark)
  10. Adelaide (Australien)