Im Namensstreit zwischen Laura Müller, Michael Wendler und Claudia Norberg meldet sich nun auch Tochter Adeline zu Wort. Sie wolle nichts mit der Sache zu tun haben.

Nun meldet sich auch Tochter Adeline Norberg zu Wort. Via Instagram richtet sie sich direkt an ihre Mutter und bittet sie, sie nicht in den Streit mit reinzuziehen.

Claudia Norberg: Tochter Adeline kommentiert Namensstreit mit Laura Müller

Dass Laura Müller jetzt Norberg heißt und somit den Geburtsnamen der Ex-Frau von Michael Wendler trägt, passt Claudia Norberg absolut gar nicht. Schon vor der Hochzeit der beiden bat sie öffentlich darum, nicht ihren Namen anzunehmen. Vor wenigen Tagen postete sie außerdem ein gemeinsames Foto mit Tochter Adeline und schrieb “Echte Norberg-Frauen”. Ein Seitenhieb gegen Laura Müller? Adeline stellte nun jedenfalls klar: Sie habe kein Problem mit der neuen Frau ihres Vaters.

Adeline Norberg: “Ich empfinde nicht so wie du und das muss akzeptiert werden”

Mit einer Instagram-Story richtet sich Adeline nun direkt an ihre Mutter. Dort teilte sie eine Story von Claudia, die ein gemeinsames Foto von ihr und Adeline postete. Dazu schrieb sie: “Uns trennt nichts und niemand”. “Natürlich nicht”, antwortete die 18-Jährige daraufhin. “Aber bitte hör auf mit mir über andere Menschen zu hetzen”, stellt sie dennoch klar und weist ihre Mutter damit öffentlich zurecht.

“Ich empfinde nicht so wie du und das muss akzeptiert werden”, schreibt Adeline in ihrer Story. Sie scheint mit der neuen Ehe ihres Vaters offenbar kein Problem zu haben. Und auch der Namensstreit dürfte sie nicht stören. Immerhin lebt sie gemeinsam mit Papa Michael und Laura in Florida. Claudia reagierte bislang noch nicht auf die Bitte ihrer Tochter.

Bild: Adeline Norberg / Instagram