Die britische Band Coldplay wird ihre aktuelle Tour nicht fortsetzen. Um die Umwelt zu schützen, entschieden sie sich dazu künftige Konzerte abzusagen.

Am Freitag erscheint das neue Album “Everyday Life” der britischen Pop-Rock-Band Coldplay. Eine dazugehörige Tour wird es allerdings nicht geben. Wie BBC berichtet, wolle die Band, die Umwelt schützen und erst wieder Konzerte spielen, wenn die Tour auch positive Auswirkungen auf das Klima haben könne.

Klimaneutrale Tour in Planung

„Wir nehmen uns Zeit, um zu schauen, wie unsere Tour für die Umwelt von Nutzen sein kann“, erklärt Frontmann Chris Martin gegenüber BBC. Dafür möchte die Band für längere Zeit eine kreative Pause nehmen. „Wir alle müssen herausfinden, wie wir unsere Arbeit am besten machen“, heißt es von der Band. Die nächste Tournee werde laut Aussagen von Chris Martin auf jeden Fall umweltfreundlicher und klimaneutral

Neues Album setzt Umwelt-Statement

Mit ihrem neusten Album “Everyday Life” möchte die Band ein klares Statement bezüglich Umweltschutz setzen. So reflektiere das Werk ihre globale Perspektive. “Dieses Album soll vermitteln, dass es uns nicht anders geht, als jedem anderen Menschen auf diesem Planeten”, berichtet Chris Martin.