Hat dich dein Corona-Testergebnis letztens auch so verwirrt? Anstatt “negativ” steht da jetzt plötzlich “nicht nachgewiesen”. Keine Sorge, das bedeutet nicht, dass dein Ergebnis ungültig ist, sondern es ist einfach eine neue Bezeichnung.

Um die Testergebnisse nämlich EU-weit zu vereinheitlichen und sich damit schon auf den “Grünen Pass” vorzubereiten, wurde die Bezeichnung umgestellt.

“Nicht nachgewiesen” ist das neue “negativ”

Wer auf seinem aktuellen Corona-Test das Ergebnis “nicht nachgewiesen” liest, der sollte auf keinen Fall in Panik ausbrechen. Denn anders als von vielen angenommen, bedeutet das nämlich nicht, dass das Ergebnis ungültig ist, sondern es ist einfach nur die neue Bezeichnung für “negativ”.

Um die Corona-Testergebnisse in der EU zu vereinheitlichen und so auch auf Reisen zu vereinfachen, wurde die Bezeichnung umgestellt. Das sorgt allerdings für viel Verwirrung. Denn ordentlich kommuniziert wurde das im Vorfeld nicht.

Änderung bei Test-Zertifikaten

Seit Donnerstag sehen die Corona-Test-Zertifikate in Österreich also anders aus. Statt negativ heißt es jetzt “nicht nachgewiesen” und auf positiven Testergebnissen ist “nachgewiesen” zu lesen. Grund dafür ist eine einheitliche EU-Bezeichnung, die bereits in Hinsicht auf den “Grünen Pass” eingeführt wurde. Die Bezeichnung für ungültige Testergebnisse bleibt weiterhin gleich, also “nicht bestimmbar”.