Der Kunststoffschuh-Hersteller Crocs spendet während der Corona-Pandemie Schuhe an Gesundheitspersonal. Bei der Aktion mit dem Titel “A Free Pair For Health Care” kann medizinisches Personal, das am Kampf gegen COVID-19 beteiligt ist, online kostenlose Schuhe beantragen.

Das Angebot startete am 26. März in den USA und gilt so lange der Vorrat reicht.

Crocs spendet Schuhe an Gesundheitspersonal

Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, täglich 10.000 Paar Schuhe zu spenden, und zwar so lange es kann. “Wie alle anderen, haben auch wir die Nachrichten aufmerksam verfolgt und hart daran gearbeitet, einen Weg zu finden, wie wir am effektivsten helfen können. In der vergangenen Woche haben wir mit den Mitarbeitern des Gesundheitswesens, ihren Einrichtungen und sogar mit ihren Familien und Freunden gesprochen, und sie haben ausdrücklich um unsere Schuhe gebeten, die leicht zu säubern sind, bevor sie nach Hause zu ihren Familien gehen”, erklärt Crocs-Chef Andrew Rees in einer Mitteilung.

Bereits wenige Stunden nach der Verkündung der Aktion, langten zahlreiche Anfragen bei dem Schuhanbieter ein. “Danke für das riesige Interesse an unserer Spendenaktion. Aufgrund der hohen Nachfrage haben wir unser tägliches Limit erreicht. Bitte erkundigt euch morgen um 12 Uhr Nachmittag ET [Eastern Time], um ein kostenloses Paar zu bekommen”, erklärte das Unternehmen auf seinem Instagram-Account und fügte hinzu: “Momentan warten mehr als 40.000 Menschen. Alles, was wir tun können, ist euch zu bitten, geduldig und verständlich zu sein, während wir weiter daran arbeiten.”

Solidarität mit Krankenhausmitarbeitern

Crocs ist übrigens nicht das einzige Unternehmen, das sich solidarisch mit all jenen zeigt, die in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen gegen das Coronavirus kämpfen. Das spanische Brautmoden-Unternehmen Pronovias bedankt sich etwa mit kostenlosen Brautkleidern und Starbucks stellt gratis Kaffee zur Verfügung.