Das Dschungelcamp zieht um. Aufgrund der Corona-Pandemie wird “Ich bin ein Star, holt mich hier raus” 2021 nicht mehr in Australien, sondern im britischen Wales gedreht.

Das bestätigte RTL-Geschäftsführer Jörg Graf.

Dschungelcamp in Wales

Ein Dschungel in Großbritannien? Die Produzenten der beliebten RTL-Show “Ich bin ein Star, holt mich hier raus” packen ihre Koffer und tauschen Kängurus gegen Schafe. Aufgrund der Pandemie finden die Dreharbeiten nämlich nicht mehr wie gewohnt in Australien statt, sondern in Wales. “In einer Zeit, in der so vieles anders ist, als wir alle es gewohnt sind, küren wir den Dschungelkönig eben einmal anders”, so RTL-Geschäftsführer Jörg Graf in einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung des Senders. “Australien scheidet derzeit für die Produktion aus, so wie für uns alle Urlaubsreisen in entfernte Länder schwierig oder gar nicht möglich sind.” 

Auf die Show ganz verzichten möchte man nicht. “Wir wollen unbedingt im Januar mit ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ wieder On-Air sein und sind der Überzeugung, dass wir dies in der aktuellen Situation in Wales sehr gut umsetzen können”, so Graf. Auch die Moderatoren bleiben gleich. Sonja Zietlow und Daniel Hartwich präsentieren auch in der 15. Staffel den Wettberwerb um die Dschungel-Krone.

Neue Herausforderung für die Promis

In Wales wird es wohl ganz neue Herausforderungen für die teilnehmenden Promis geben. Zum einen ist das Klima in Großbritannien etwas ganz anders, zum anderen gibt es auch ganz andere Tiere als in Australien. Dennoch bleibt das Konzept der Show gleich. Täglich wählt man einen Promi in die Prüfung, um durch das Sammeln der Sterne die Campbewohner mit Essen zu versorgen.

Alle Folgen von “ich bin ein Star, holt mich hier raus” könnt ihr euch übrigens auf TVNOW ansehen.