… und es war die Schuld von seinem Vater! Denn ein kleines Detail, das im Film kaum zu erkennen ist, sorgt für einen gehörigen Aha-Moment…

Kevin – Allein zu Haus ist einer DER Weihnachtsklassiker und (mindestens) ein Mal im Jahr ein absolutes Muss an vorweihnachtlichen Fernsehabenden. Doch selbst wenn man den Film schon gefühlte 20 Mal gesehen hat und denkt, ihn in- und auswendig zu kennen, ist man nun gezwungen, ihn in einem neuen Licht zu betrachten. Denn ein Reddit-User mit Adleraugen hat den wahren Grund entdeckt, wieso Kevin McCallister tatsächlich daheim vergessen wurde, während seine Familie längst auf dem Weg in den Urlaub nach Paris ist.

Während im Film angedeutet wird, dass die Hektik der Familie am Abreisetag Schuld daran war, dass sich Kevins Dad beim Durchzählen seiner Kids vertan hatte und deswegen irrtümlich den Nachbarsjungen für Kevin hielt, gibt es nun eine neue, viel logischere Erklärung. Nämlich jene eines Reddit-Nutzers namens Bobcobble. Es sei Kevin nämlich schon von Anfang an vorbestimmt gewesen, zuhause zurückgelassen zu werden.

Tatsächlich stellte sich heraus, dass Kevins Vaters Peter Schuld an der Misere hatte, dass sein Sohn nicht mit in den Urlaub konnte.
Ein GIF, das von Bobcobble in den Thread “Movie Details” auf Reddit gepostet wurde, zeigt, wie Peter tatsächlich Kevins Flugticket in den Müll schmeißt, während er unachtsam Servietten in den Müll beförderte.
Auf den ersten Blick würde man niemals erkennen, dass sich zwischen dem Serviettenmüll ein wesentliches Detail verstecke – nämlich Kevins Flugticket:

Ever wonder what happened to Kevin’s plane ticket in Home Alone? from MovieDetails

Bobcobbles’ Enthüllung blieb natürlich nicht unkommentiert – einige Hobby-Verschwörungstheoretiker, die unter das GIF kommentierten, sind sich ganz sicher: Mr. McCallister war sich ihrer Meinung nach bewusst, dass er das beschriftete Ticket in den Müll warf, denn er soll den aufmüpfigen Sohn bewusst nicht im Urlaub dabei gehabt haben wollen…