Manche Menschen sind echte Beziehungs-Junkies, andere eher Freigeister. Diese Unterschiede lassen sich auch durch deine Schicksalszahl berechnen und die sagt viel über dein Liebesleben aus.

Wie du deine Schicksalszahl berechnest und was sie über dich aussagt, liest du hier:

So berechnest du deine Schicksalszahl

Die Schicksalszahl leitet sich aus der Quersumme des Geburtsdatums ab. Alles, was ihr dafür tun müsst: Schreibt euer komplettes Geburtsdatum auf und zählt alle Ziffern darin zusammen. Wer also am 22.02.1989 geboren ist, zählt: 2+2+0+2+1+9+8+9. Das Ergebnis ist dann 33, also zweistellig. Daraus berechnet ihr einfach noch einmal die Quersumme (also 3 +3). Die Schicksalszahl ist in diesem Fall also 6. Ist das Ergebnis beim Zusammenrechnen der Zahlen aus eurem Geburtsdatum einstellig, müsst ihr natürlich kein zweites Mal die Quersumme berechnen. Ist die Quersumme im ersten Schritt 11 oder 22, wird zudem ebenfalls nicht noch einmal die Quersumme gezogen. Die Schicksalszahl lautet dann einfach 11 beziehungsweise 22.

Das bedeutet deine Zahl für dein Liebesleben

  • 1: Menschen mit der Schicksalszahl 1 sind unabhängig und analytisch. Und so sind sie auch in ihrem Liebesleben. Sie lassen sich nicht schnell auf jemanden ein und sind bei der Partnersuche wahre Experten bei Pro- und Contra-Listen. In einer Beziehung sind sie meistens der dominantere Partner und sie verzeihen ihrem Gegenüber nur selten Fehler.
  • 2: Die 2 steht für das Gespaltene und die Widersprüchlichkeit. Menschen mit dieser Schicksalszahl sind sehr einfühlsam und sensibel, allerdings können sie sich nur schwer entscheiden. Das kann auch in Beziehungen problematisch werden. Sobald man Menschen mit der Schicksalszahl 2 aber darauf anspricht, reagieren sie sehr sensibel. Allerdings sind sie sehr einfühlsame Partner und wissen in einer Beziehung genau was ihr Gegenüber braucht, egal ob eine Umarmung oder ein langes Gespräch.
  • 3: Menschen mit dieser Schicksalszahl sind sehr gesellig und bei ihren Mitmenschen überaus beliebt. Deshalb wirken sie auf andere auch sehr anziehend und sind deshalb meisten vergeben. In der Beziehung neigen sie dazu alles etwas zu übertreiben und erschrecken ihre Partner mit voreiligen Zukunftsplänen.
  • 4: Menschen mit dieser Schicksalszahl sind sehr erdverbunden und bodenständig. Sie haben eine hohe Arbeitsmoral und zeichnen sich durch ihr großes Engagement aus. Das gilt auch für Beziehungen, denn sie gehen jedes Beziehungs-Problem analytisch an. Das kommt bei ihrem Gegenüber auch meistens gut an. Allerdings fehlt es diesen Menschen manchmal an Kreativität und Leidenschaft.
  • 5: Menschen mit der Schicksalszahl 5 sind sehr gesellig und ausgelassen. Außerdem sind sie sehr sinnliche Menschen. In Beziehungen lieben sie es erotische Massagen zu bekommen und sind auch echte Fans von “Netflix and Chill”. Als Single sind diese Menschen bei anderen sehr begehrt und punkten auch immer mit ihrer Intelligenz und Sympathie.
  • 6: Menschen mit der Schicksalszahl 6 sind Idealisten und haben ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein. Sie agieren auch meistens sehr diplomatisch und lieben es in Beziehungen lange Diskussionen zu führen. Auch ihr Sinn für Gerechtigkeit ist enorm ausgeprägt und das erwarten sie auch von ihrem Partner. Als Single lieben die Menschen es auf Dates zu gehen und Spaß zu haben.
  • 7: Personen mit dieser Schicksalszahl sind sehr spirituell und hingebungsvoll in Beziehungen. Wenn sie sich auf jemanden eingelassen haben, dann machen sie das auch zu 100 Prozent. Singles wirken auf andere besonders ausgeglichen und sind deshalb sehr begehrt.
  • 8: Personen, die diese Lebenszahl haben, sind sehr erfolgreich und beruflich oft in höheren Positionen zu finden. Das wirkt sich aber leider auf ihr Liebesleben aus. Denn die meisten von ihnen sind Single und es fällt ihnen schwer jemand neues kennenzulernen. Aber sobald Menschen mit der Zahl 8 einmal einen Partner gefunden haben, bleiben sie meist ihr Leben lang zusammen, denn sie sind unglaublich treu und einfühlsam.
  • 9: Menschen mit dieser Schicksalszahl haben eine sehr ausgeprägte humanitäre Ader. Sie kümmern sich besonders gerne um ihre Mitmenschen und haben eine hohe Hilfs- und Opferbereitschaft. Auch in Beziehungen nehmen sie gerne die helfende Rolle ein und sehen sich selbst als “Problemfresser” für ihren Partner. Single sind Menschen mit dieser Schicksalszahl nicht lange, denn sie wirken auf andere sehr vertrauenswürdig.
  • 11: Diese Menschen sind unglaublich kreativ und echte Freigeister. Ihr flatterhaftes Leben lässt aber nicht viel Raum für eine ernsthafte Beziehung. Diese Menschen bevorzugen es Single zu sein und sich bei Dates zu amüsieren.
  • 22: Menschen mit dieser Schicksalszahl können jedes Hindernis überwinden. Ihre Fähigkeiten sind sehr vielseitig und ausgeprägt. Sie setzen ihre Führungsqualitäten und ihr Wissen zudem gerne zur Verbesserung der Welt ein. Diese Menschen sind das “Beziehungsmaterial” schlecht hin und werden von ihrem Umfeld nahezu angehimmelt. Ihre Partner haben es aber dennoch nicht immer leicht, denn bei den ganzen Reisen müssen sie immer lange auf eine Rückkehr warten.