Dating ist manchmal wunderschön und manchmal einfach ein Reinfall – so ist es einfach. Aber manche Fehler machen es noch komplizierter als es eigentlich ist. Deshalb solltet ihr sie euch auch dringend abgewöhnen.

Dating ist gar nicht so leicht. Selbst wenn man auf Tinder einen Mann gefunden hat, der einem gefällt, heißt es nicht automatisch, dass es im echten Leben auch funktioniert. Allerdings machen sich viele das Dating noch schwerer als es ist, indem sie immer wieder die gleichen Fehler wiederholen.

1. Zu hohe Erwartungen

Behaltet immer im Hinterkopf, dass euer Gegenüber auch nur ein Mensch ist. Denn niemand ist perfekt und sind es nicht auch manchmal die kleinen Marotten, die jemanden erst so richtig liebenswert machen? Deshalb solltet ihr unbedingt damit aufhören mit viel zu hohen Erwartungen auf ein Date zu gehen. Dann könnt ihr danach nur enttäuscht sein. Auch für das Date selbst solltet ihr euch nicht zu viel erhoffen. Er wird sich nicht beim ersten Mal mit euch Fallschirm springen gehen oder den Boden mit Rosenblättern bedecken. Natürlich darf man, vor allem wenn es um die Liebe geht, ein bisschen träumen, aber zu hoher Erwartungen können das Dating wirklich kompliziert machen.

2. Lügen beim Dating geht gar nicht

Es ist nicht immer so leicht beim ersten Date einfach man selbst zu sein. Allerdings sind Lügen auch nicht der richtige Weg. Egal ob ihr euer Leben nicht spannend genug findet oder ihr eure Abenteuer etwas aufpeppen wollt, irgendwann fliegt jede Lüge auf. Und dann habt ihr die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft schon beim ersten Date sabotiert. Also seid einfach ehrlich zueinander und zeigt eurem Gegenüber, wer ihr wirklich seid. Wenn es zwischen euch funkt ist es vollkommen egal, in wie vielen Ländern du schon Kulturen erkundet hast, oder welchen Job du ausübst.

3. Zu viel Make-up

Natürlich möchte man einen guten ersten Eindruck hinterlassen. Aber beim Dating gilt dennoch: Sei du selbst! Wenn du mit fünf Kilogramm Make-up und einem Ballkleid beim Date erscheinst, obwohl du normalerweise eher der Jeans und T-Shirt Typ bist, ist das eigentlich mit einer Lüge gleichzusetzen. Denn du zeigst damit nicht dein wahres Ich. Außerdem ist es doch viel schöner, wenn man natürlichen Look und einem netten Lächeln zu einem Date geht. Da werden mir die meisten Männer sicher zustimmen.

4. Im Vorhinein auf Social Media stalken

Dating hat auch viel mit Ungewissheit zu tun. Denn man weiß vor dem ersten Treffen meistens kaum was über die andere Person. Aber das ist auch gut so, denn man will sich doch auch kennenlernen. Also lasst das Stalking im Vorhinein einfach mal sein. Das macht nicht nur die Kennenlern-Phase viel interessanter, sondern zeigt dir auch die Realität. Denn in den sozialen Medien zeigen die meisten bekanntermaßen nur ihre besten Seiten.

5. Die Dating-Checkliste

Liebe ist ein Gefühl und es kann der noch so perfekte Mann vor euch stehen, manchmal klappt es trotzdem nicht. Deshalb solltet ihr eure Checkliste in den Müll werfen und eurem Bauchgefühl folgen. Vielleicht entgeht euch die große Liebe nur deshalb, weil er einen Punkt auf eurer Checkliste nicht erfüllt. Vor allem die äußerlichen Merkmale, wie ein Sixpack sollten nicht bestimmen, wen ihr datet. Lasst euch einfach mal überraschen, wer weiß, vielleicht lernt ihr den perfekten oder auch nicht perfekten Mann kennen, ohne auf eine Checkliste zu hören.

6. Nicht aufmerksam zuhören

Gerade beim ersten Date gilt eine Sache ganz besonders: Zuhören. Wie willst du denn dein Gegenüber kennenlernen, wenn du gar nicht merkst was er dir erzählt? Die ganze Zeit aufs Handy zu schauen oder Löcher in die Luft zu starren sind echte No-Gos beim Dating und auch noch wirklich unhöflich. Natürlich kann es sein, dass ihr in den ersten fünf Minuten merkt, dass das zwischen euch nichts wird. Aber anstatt ihn zu ignorieren, könnten ihr auch einfach ehrlich sein und es ihm sagen. Das erspart euch nicht nur ein langweiliges Date, es erspart auch ihm das komische Gefühl, ignoriert zu werden.