Die begehrten People’s Choice Awards, bei denen Stars aus Musik, Filmen, Serien und dem Internet ausgezeichnet werden, fanden gestern in Los Angeles statt. Moderiert hat das Event Sängerin Demi Lovato.

Die große Abräumer des Abends waren “Greys Anatomy”-Star Ellen Pompeo und Schauspieler Will Smith.

Das sind die wichtigsten Preisträger

In der Kategorie “Bester Film” konnte sich “Bad Boys for Life” mit Will Smith in der Hauptrolle durchsetzen. Der 51-Jährige erhielt zusätzlich noch den Preis als “Filmstar 2020” für seine Rolle als Detektiv in dem Actionstreifen.

Auch der Netflix-Hit “The Kissing Booth” war erfolgreich und gewann in der Kategorie “Beste Comedy“. Hauptdarstellerin Joey King wurde außerdem mit dem Award als “Comedyfilmstar 2020” geehrt.

Große Ehre auch für “Grey’s Anatomy“. Denn die Ärzte-Show wurde zur “Besten Serie” gewählt. Darstellerin Ellen Pompeo bekam auch die Auszeichnung als “weiblicher TV-Star des Jahres“.

US-Talkshow Moderatorin Ellen DeGeneres sorgte für eine große Überraschung. Denn die Show der 62-Jährigen erhielt den Award als “Beste Talkshow“. Noch vor wenigen Wochen sorgte sie mit einem Skandal für Aufsehen. Denn einige ihrer Mitarbeiter klagten über schlechte Arbeitsverhältnisse, Einschüchterungen und sogar Rassismus. Die Moderatorin entschuldigte sich bei ihrem Team mit einem offenen Brief.

Im Bereich Musik ging Popstar Ariana Grande mit dem Preis als “Weibliche Künstlerin des Jahres” nachhause. Sängerin Taylor Swift wurde für ihren Song “Only The Young” aus dem Album “Miss Americana” in der Kategorie “Soundtrack of 2020” ausgezeichnet. Die absoluten Spitzenabräumer des Abends war aber die südkoreanische Boyband “BTS“, die in vier Kategorien nominiert war und alle Preise mit nachhause nahm. Darunter auch den Award für “Bester Song“.

Demi Lovato scherzt über ihre gelöste Verlobung

Die 28-jährige Sängerin Demi Lovato moderierte die Award-Show und legte gleich mehrmals einen Outfit- und Haarfabenwechsel hin. Zur Überraschung aller sprach sie sogar mit einem Augenzwinkern über ihre gelöste Verlobung mit Max Ehrich. “Ich freue mich so sehr, heute hier zu sein. Denn ganz ehrlich: Dieses Jahr waren die längsten drei Jahre meines Lebens“, begann sie ihre Moderation. “Versteht mich nicht falsch; es hat wunderbar angefangen. Ich habe bei den Grammy’s performt und die Nationalhymne beim Super Bowl gesungen. Aber dann kam Covid und alles wurde heruntergefahren”, fuhr sie fort.

Also habe ich das getan, was alle anderen getan haben: Ich bin in den Lockdown-Modus gegangen und habe mich verlobt. Ich habe es mit Malen, Fotografie und Meditation versucht. (…) Und, ich dachte, das könnte nie passieren, aber ich habe bis zum Ende von Instagram gescrollt – viermal! Ich habe sieben Staffeln von Pretty Little Liars gebinged, habe mich wieder ent-verlobt und bin dann in die Wüste gefahren, um nach Aliens Ausschau zu halten”, sagte Demi Lovato mit einem Lachen und fügte noch hinzu: “Also praktisch, so wie es alle anderen auch gemacht haben.”