Igor Vovkovinskiy, auch bekannt als der größte Mann der USA mit einer Körpergröße von 2,35 Metern, ist mit nur 38 Jahren gestorben. Er litt sein Leben lang unter mehreren Krankheiten, nun verstarb er am Freitag an einem Herzleiden.

Im Jahr 2010 war er vom Guinnessbuch der Rekorde zum größten in den USA lebenden Mann erklärt worden.

Der größte Mann der USA gestorben

Der größte Mann der Vereinigten Staaten ist mit nur 38 Jahren an einem Herzleiden gestorben. Das teilte seine Mutter nun via Facebook mit: “Igor ist am 20. August um 22:17 Uhr im Krankenhaus an einem Herzleiden gestorben.” Sein ganzes Leben lang litt er an zahlreichen Krankheiten, die ihm sein Leben erschwerten. Die Gesundheit des gebürtigen Ukrainers war auch der Grund, weshalb er in die USA gekommen war. Im Jahr 1989 war er mit seiner Familie nach Rochester im US-Bundesstaat Minnesota gezogen, um dort wegen eines Tumors behandelt zu werden. Dieser Tumor löste eine starke Ausschüttung von Wachstumshormonen aus, was zu seiner überdurchschnittlichen Größe geführt hatte. Neben seinem Tumor litt Igor zudem an Diabetes.

“Größter Obama-Unterstützer der Welt”

Im Jahr 2010 fiel er bei einer Veranstaltung von Ex-Präsident Obama auf. Dort trug er ein T-Shirt mit der Aufschrift “Größter Obama-Unterstützer der Welt”. Obama sei auf Igor aufmerksam geworden, da er die Menschenmenge buchstäblich überragte, sagte der Ex-Präsident. Und noch im selben Jahr ernannte das Guinnessbuch der Rekorde den gebürtigen Ukrainer zum größten Mann, der in der USA lebe. Laut Guinnessbuch ist der derzeit größte lebende Mann der Türke Sultan Kösen mit einer Körpergröße von 2,51 Metern.