Aus schwarz wird rötlich-weiß, aus dunkel wird hell: Diese Verfärbungen und Ausbleichungen mitten im Slip kommen wohl fast allen Frauen bekannt vor. Und ja: Eure Vermutungen sind richtig. Unser Ausfluss ist der Grund für die Flecken in der Unterhose. Sorgen machen müssen wir uns deswegen aber nicht.

Weil unser Ausfluss einen säuerlichen ph-Wert hat, ist es vollkommen klar, dass er die Farbpartikel und die Fasern des Stoffs angreift.

Wieso wir uns über ausgebleichte Flecken in der Unterhose freuen sollten

Unser Ausfluss oder Zervixschleim hat einen sauren ph-Wert zwischen 3,8 und 4,5. Das ist auch gut so, denn so wird unsere Vulva vor Infektionen wie etwa einer Pilzinfektion geschützt. Doch das saure Milieu sagt nicht nur Bakterien den Kampf an. Ausfluss ist auch ein natürliches Gleitmittel und sorgt dafür, dass es beim Sex auch richtig flutscht. Doch das weiße Sekret kann eben auch die Farbpartikel und Struktur unserer Unterhose zerstören. Deswegen hellt die Unterhose an der Schrittinnenseite nach einiger Zeit auch auf oder wird etwas dünner. Auch wenn es nervig ist, ist das aber ein gutes Zeichen. Immerhin wissen wir so, dass da unten alles so funktioniert, wie es eben funktionieren sollte.

Dass wir in unserer Gesellschaft viel zu wenig über die normalen Körperfunktionen der Frau sprechen, erklärt, wieso so wenige von uns darüber Bescheid wissen, wieso es diese Flecken überhaupt gibt. Eine TikTok-Userin wandte sich deshalb im Herbst an ihre Community und löste so eine riesige Welle der Erleichterung aus. In einem TikTok-Video äußerte die Studentin Alyssa Cochran-Caggiano ihr Verblüffen über die ausgebleichten Flecken in ihren Unterhosen. “Ist noch jemand völlig schockiert von den Bleich-Fähigkeiten einer Vagina? Wie macht sie das?”, fragte sich die 21-Jährige und spricht damit jene Frage aus, die sich schon zahlreiche Frauen vor ihr gestellt haben. In den Kommentaren drückten unzählige Frauen infolgedessen ihre Erleichterung darüber aus, dass offenbar nicht nur sie dieses Problem haben.

@uhlissuhrose

Please duet this with your pussy bleached underwear so I don’t feel alone. #underwear #WhatsPoppin #ThrowbackSongs #QuickRecipes #foryou #fyp #wap

♬ original sound – Alyssa💀🌹

So können wir das aus Ausbleichen verhindern

Ein heller Fleck in der Hose ist zwar nicht tragisch, wer das Ausbleichen aber dennoch verhindern möchte, sollte nicht auf synthetische, gebleichte Tampons oder Slipeinlagen zurückgreifen, um den Ausfluss aufzusaugen. Denn dadurch könnte unsere Scheide zu trocken werden und ihre Abwehrfunktion geschwächt werden. Besser sind hingegen Slipeinlagen aus Seide oder Baumwolle, denn sie sind besonders schonend und atmungsaktiv.

So verändert sich unser Ausfluss

Übrigens ist es auch kein Anlass zur Beunruhigung, wenn sich unser Ausfluss im Laufe des Monats etwas verändert. Manchmal kommt mehr, manchmal weniger. Mal ist das Sekret milchig und zäh, mal eher wässrig. Abhängig von unserem Zyklus kann der weibliche Ausfluss sogar viel über unsere Fruchtbarkeit sagen. Nach unseren fruchtbaren Tagen, also nach unserem Eisprung und bis rund sechs Tage vor dem Eisprung ist das Sekret dickflüssiger, zäh und weißlich, manchmal sogar etwas klumpig.

Wenn sich aber Farbe und Geruch unseres Ausflusses stark verändern, riecht das Sekret beispielsweise fischig, sollten wir unbedingt eine Ärztin aufsuchen. Sie kann eventuelle Infektionen oder Erkrankungen abklären.