Echte Blondinen gibt es immer weniger. Wessen Haare aber nicht natürlich blond sind, muss einige Strapazen auf sich nehmen, denn eine Blondierung ist nicht gerade das Nonplusultra für unsere Haare. Sie trocknet unsere Haarstruktur aus und sorgt für Spliss

Deswegen setzen wir diesen Sommer auf Dialled-up Blonde. Eine Technik, bei der nur einzelne Strähnen eine Nuance heller gefärbt werden.

Haartrend: Was ist Dialled-up Blonde?

Dialled-up Blonde ist eine Färbetechnik, bei der die Haare nur selektiv blondiert werden. Große Teile des Haares bleiben vollkommen unberührt, was den Vorteil mit sich bringt, dass die Haare weder zu Trockenheit neigen, noch abbrechen und an Fülle verlieren. Außerdem spart es den regelmäßigen Gang zum Frisör, da die Verläufe natürlicher sind und der Ansatz nicht so stark zum Vorschein kommt. Durch die vielen kleinen Highlights wird das Haar insgesamt heller, es wirkt aber keinesfalls unnatürlich.

Dialled-up Blonde: Zu wem passt der Look?

Vor allem für Frauen mit blonden bis mittelbraunen Haaren ist Dialled-up Blonde perfekt geeignet, denn die Highlights kommen hier perfekt zur Geltung. Bei dunkleren Tönen ist es eher schwierig, mit blondierten Strähnchen zu arbeiten, da der Kontrast doch recht groß ist. Wichtig ist, sich die Haare vom Profi färben zu lassen. Auch wenn es recht einfach klingt, ist es nicht so leicht die richtige Nuance zu finden und die Highlights richtig zu setzen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Woke up in LA 💜

Ein Beitrag geteilt von Romee Strijd (@romeestrijd) am