Der Lockdown ist vorbei, die Lokale wieder geöffnet und das Sommerwetter bringt wieder die richtige Stimmung – Die Dating-Saison ist wieder eröffnet. Mit ein paar einfachen Tricks bist du wieder bereit für ein Date, auch wenn du dich derzeit etwas eingerostet fühlst.

Mit diesen vier Tipps wirst du wieder zu einer echten Dating-Queen:

1. Wo fühlst du dich wohl?

Die ganzen Lockdowns und die ständige Isolation haben unsere Sozialkompetenzen nicht gerade gefördert. Worüber unterhält man sich eigentlich mit Menschen, die man noch nicht kennt? Wie verhält man sich in einem schickeren Lokal? Vor allem das Dating bereitet uns jetzt noch mehr Kopfschmerzen, weil wir das Gefühl haben alles, was wir darüber wussten, verlernt zu haben. Aber mit ein paar einfachen Tricks sitzt du ganz schnell wieder fest im Sattel:

Beim Dating solltest du dich niemals unwohl fühlen. Und vor allem jetzt, wenn du noch relativ verunsichert bist, brauchst zu einem Ort, der dir ein gutes Gefühl vermittelt. Bist du lieber in der Natur und genießt einen Spaziergang, oder trinkst du gerne ein kühles Bier in einem klassischen Pub – Worauf auch immer du Lust hast, mach es! Lass dich nicht zu einem steifen Essen oder einem Sportevent überreden, wenn du das überhaupt nicht möchtest. Erst, wenn du dich wirklich wohlfühlst, wirst du auch die Freude am Dating wieder entdecken und dann fällt dir alles auch gleich wieder viel leichter.

2. Übung macht den Meister

Seitdem wieder etwas Normalität in unser Leben zurückkehrt, merken wir, dass es gar nicht so einfach ist, da weiterzumachen, wo wir früher aufgehört haben. Vor allem Gesprächsthemen, die nichts mit Corona zu tun haben, scheinen in Vergessenheit geraten zu sein. Wer also wieder mit dem Dating beginnen möchte, sich aber noch nicht sicher ist, worüber man reden sollte, der kann sich zur Übung einfach mal mit seinen Freunden unterhalten. Geht in ein Lokal und redet! Über alles, außer Impfungen, Lockdowns oder sonstige Corona-Themen. Schnell wird dir wieder einfallen, was du gerne bei Dates ansprichst und welche Fragen du gestellt hast.

3. Vergiss deinen Perfektionismus

Kann ich überhaupt noch flirten? Oder habe ich verlernt wie Dating funktioniert? Vor diesen Fragen stehen wir alle vor unserem ersten Date. Seit der Isolation ist die Angst davor sich bei einem Date lächerlich zu machen aber sogar noch größer geworden. Das zeigt auch eine Umfrage der Dating-Plattform “Bumble”. Wir fühlen uns unsicher und selbst die größte Dating-Queen ist sich nicht mehr sicher, wie das ganze Prozedere abläuft. Dabei solltest du dir immer im Hinterkopf behalten: Es gibt kein Schema F beim Dating! Kommuniziere mit deinem Gegenüber, was euch gefällt und genießt einfach die Zeit miteinander. Dann wird das Date ganz von allein zu einem Erfolg.

4. Ins kalte Wasser springen

Du weißt wieder, worüber du mit deinem Gegenüber sprechen willst, du hast dir einen Ort ausgesucht, wo du dich wohlfühlst und hast akzeptiert, dass ein Date nichts mit Perfektion zu tun hat. Jetzt kannst du nur noch eine Sache machen, um dich wieder fit für die Dating-Saison nach den ganzen Lockdowns und der Corona-Isolation zu fühlen: Spring ins kalte Wasser! Denk nicht lange darüber nach, sondern starte das Dating wieder. Auch wenn aller Anfang schwer ist, schon bald wirst du wieder richtig Spaß am Dating haben