Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein, aber Forscher haben tatsächlich eine Eigenschaft gefunden, die sich positiv auf eine Partnerschaft auswirkt. Es gibt sie also wirklich, eine kleine Formel, durch die eine Beziehung länger halten kann!

Und das Beste: Eigentlich steckt diese Eigenschaft ein bisschen in jedem von uns…

Laut Studie: Bestimmte Eigenschaft sorgt für glücklichere Beziehung

Haben wir jetzt endlich eine Formel gefunden, mit der es mit dem Partner richtig lang (sogar für immer!) und richtig gut klappt? Die Antwort liefern deutsche und US-amerikanische Forscher, die sich mit einer Studie dazu beschäftigt haben. Ihr Ergebnis: Es gibt eine bestimmte Eigenschaft, die wir eigentlich alle haben und die dafür sorgt, dass man eine glücklichere Beziehung führt.

Die Wunderwaffe gegen Alltagsfrust lautet: Verspieltheit! Und nicht, wie ihr jetzt vielleicht denkt, im kindlichen Sinne. Hierbei geht es vielmehr darum, lieber mal etwas Neues und Verrücktes auszuprobieren und auf ungewöhnliche Aktivitäten zu setzen, anstatt immer nur das Gleiche zu tun. Besser mal etwas riskieren und den komplizierten Weg gehen, als den einfachen und vielleicht manchmal langweiligen.

Laut den Forschern führt das nicht nur zu mehr Wohlbefinden und Freude, sondern auch zu einer besseren Beziehung. Denn wie sie dem Fachblatt “Social and Personality Psychology Compass” gegenüber berichten, fördert die Eigenschaft Verspieltheit, romantische Beziehungen. So ist man zufriedener, vertrauensvoller und hat eine langlebigere Partnerschaft.

So kann man seine Beziehung verspielter gestalten

Die Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Pennsylvania State University sind auf das Ergebnis gekommen, dass Menschen, die alltägliche Situationen unterhaltsam gestalten, eine glücklichere Beziehung führen.

Partnerschaften, in denen also mindestens eine Person ausgeprägt verspielt ist, halten demnach auch länger. Die Personen schaffen oft Momente, in denen sie spielerisch mit anderen interagieren können. Das ist vor allem in schwierigen Situationen sehr hilfreich. Denn es löst Spannungen und sorgt dafür, dass sich der Partner nicht allzu schnell aufregt.

Einer der Studienautoren erklärt: “Spielerische Verhaltensweisen wie das Überraschen des Partners, das Nacherzählen und Nachspielen von gemeinsamen Erlebnissen mit dem Partner oder das gemeinsame Gestalten von neuen Erfahrungen steuern oft zum Glück und zur Langlebigkeit von Beziehungen bei.” Man könnte also fast meinen: “Was sich liebt, das neckt sich.” Und das Beste ist: Jeder kann das lernen. Es ist also empfehlenswert, aus alten Gewohnheiten auszubrechen und einfach mal etwas Neues zu probieren. Das wird nicht nur euren Partner überraschen…