Wer auf Grusel-Feeling steht, der wird die neue Netflix-Horror-Serie “Midnight Mass” lieben! Denn die Macher von “Spuk in Hill House” und “Spuk in Bly Manor” haben sich mal wieder ordentlich ausgetobt und ganz tief in ihrer Horror-Kiste gekramt.

Ein Spuk-Erlebnis, auf das wir uns in diesem Herbst besonders freuen!

“Midnight Mass”: Die neue Netflix-Horror-Serie

Grusel-Fans aufgepasst: Es gibt eine neue Serie, die euch nachts bestimmt nicht mehr schlafen lässt. “Midnight Mass” heißt das neue Werk von den Machern der beiden Horror-Serien “Spuk in Hill House” und “Spuk in Bly Manor”. Eine düstere Atmosphäre, eine bedrohliche Stimmung und Bilder, die man so schnell wohl nicht wieder vergisst: Das alles kann die neue Netflix-Serie.

Neben Gestalten aus dem Totenreich, denen man im echten Leben besser nicht begegnen sollte, wird die Serie auch von nervenstrapazierender Musik und Special-Effekts heimgesucht, die den ein oder anderen Gänsehaut-Moment verursachen.

Und darum geht’s

Auf sieben Folgen verteilt, erzählt die neue Netflix-Horror-Serie die Geschichte der kleinen Gemeinde Crockett Island. Die Einwohner leben isoliert und völlig abgeschottet von der Außenwelt. Das ist vielleicht auch besser so, denn seit kurzem kommt es dort immer wieder zu unerklärlichen und mystischen Vorfällen, die für großes Entsetzen sorgen.

Als ein charismatischer aber sehr geheimnisvoller Priester (Hamish Linklater) auf die Insel kehrt und dort auf einen anderen Neuankömmling (Zach Gilford) trifft, geraten die Dinge außer Rand und Band. Definitiv nichts für schwache Nerven!

Wer sich schon jetzt gruseln möchte, sieht sich einfach mal den Trailer an:

Bekannte Gesichter

Wer die beiden anderen Serien der Produzenten bereits gesehen hat, kann sich bei “Midnight Mass” auf einige bekannte Gesichter freuen. So sind etwa Kate Siegel, Rahul Kohli, Alex Essoe, Annabeth Gish, Robert Longstreet, Samantha Sloyan und Henry Thomas mit dabei.

Das Startdatum der Serie ist übrigens der 24. September 2021. Perfekt also, um über unseren Sommerblues hinwegzukommen und den Herbst einzuläuten.