Wie das Unicode-Konsortium gestern bekannt gab, ist man zu einer Einigung hinsichtlich neuer Emojis gekommen.

So soll es 2020 insgesamt 117 neue Piktogramme geben, unter denen sich Symbole wie “Mann mit Schleier”, “Fladenbrot” oder “Eisbär” finden.

2020: 117 neue Symbole in Planung

Wir können uns auf neue Emojis freuen. Denn das Unicode-Konsortium, das für die entsprechende Standardisierung zuständig ist, gab gestern bekannt, dass es 2020 neue Piktogramme geben soll. Insgesamt ist die Einführung 117 neuer Symbole geplant. Dabei kann künftig auf Emojis wie “Ninja”, “Eisbär” und “Menschen, die sich umarmen” zurückgegriffen werden.

Auf diese neuen Emojis könnt ihr euch freuen

Fans der Smileys können künftig ein lächelndes Gesicht mit Träne sowie ein “Undercover-Smiley”, dass mit Schnurrbart und Brille ausgestattet ist, verwenden. Hinsichtlich der Tiere wird die Auswahl zudem um eine schwarze Katze, einem Dodo und einem Mammut erweitert. Die neuen Symbole zeigen außerdem sehr viel Diversität und Vielfalt. So gibt es bald einen genderneutralen Weihnachtsmann, Frauen mit Smokings und Männer in Schleiern. Die Transsexualität erhält mit der offiziellen Fahne und dem offiziellen Transgender-Symbol seinen eigenen Platz unter den Piktogrammen. Auch im Ressort Kulinarik sorgen die Symbole Fondue, Fladenbrot, Teekanne und “Bubble Tea” für mehr Abwechslung.

Emoji 13.0: Update erfolgt durch Hersteller

Allerdings muss das geplante Update “Emoji 13.0” des Unicode-Konsortiums schlussendlich von den Smartphone- und Softwareherstellern umgesetzt werden. Zuvor sollen auf den Smartphones größtenteils Platzhalter erscheinen. Das endgültige Erscheinungsdatum der Symbole ist zudem individuell unterschiedlich. Das neue Update enthält außerdem auch wichtige Aktualisierungen bezüglich der Sicherheit der Nutzer.