Was wäre unser Leben ohne WhatsApp? Es ist unser täglicher mobiler Begleiter, der uns ständig bei Laune hält und uns den direkten Kontakt zu unseren Liebsten ermöglicht. ABER: Es gibt Dinge die man in der Kommunikation via WhatsApp beachten sollte. Manch unglückliche Nachricht kann sogar eure Beziehung gefährden.

  • Zu lange Wartezeit zwischen den Antworten
    Jeder kennt das. Man schreibt etwas Liebes oder stellt eine Frage und es kommt eeeewig nichts zurück. Das Schlimmste: Die zwei blauen Häkchen zeigen auch noch an, dass die Nachricht empfangen und gelesen wurde. Eine Beziehung oder Freundschaft zu führen, bedeutet auch nicht, immer und überall zur Verfügung zu stehen. Aber das Gegenüber den ganzen Tag warten zu lassen, wirkt schlicht respektlos. Meist findet sich doch zwischendurch Zeit, zumindest ein kleines Smiley zu senden.
  • Die Sache mit den drei Punkten…
    Warum drei Punkte so gefährlich sind? Weil sie viel Interpretations-Spielraum lassen – und für jede Menge Missverständnisse sorgen können. Hier ein Beispiel: Sie schreibt: “Dann fahr doch mit den Jungs weg …” Er denkt: Heißt das jetzt übersetzt “Ich bin einverstanden” oder “Wenn du das machst, kannst du die nächste Zeit auf dem Sofa schlafen?”. Die drei Punkte solltest du daher besser nur bei unverfänglichen Sätzen wie “Ich mach dann jetzt mal Feierabend …” verwenden!
  • Der Ton macht die Musik
    Es ist ganz normal, dass man im Streit mal etwas sagt, das man später bereut. Auf WhatsApp ist das aber besonders gefährlich, denn ist eine Beleidigung mal gesendet, ist sie gesendet! Anders als bei gesprochenen Wörtern und Sätzen, ist da nicht nur die Erinnerung, sondern der Beleidigte kann es immer und immer wieder nachlesen. Das ist GIFT für eine Beziehung. Wer wütend ist, sollte einfach das Handy eine Weile zur Seite legen. Ist schwierig, aber sicher hilfreich.
  • Plötzlich keine Smileys mehr
    Hinter jedem Scherz oder sarkastischer Bemerkung sollte ein Emoji stehen. Wenn ihr das plötzlich vergesst, dann wirkt es auf das Gegenüber womöglich eigenartig, manchmal sogar beleidigend. Tipp: Smileys kann man auch noch nachträglich senden! 😉