Anlässlich des diesjährigen Halloween-Festes hat sich der Konzern etwas Besonderes einfallen lassen und das Burgerbrötchen pechschwarz eingefärbt. Der Halloween Whopper ist seit Ende September auch in Österreich erhältlich. 

“Unsere Gäste waren immer schon sehr neugierig auf das schwarze Bun, welches sie in Japan und anderen Ländern gesehen haben. Jetzt haben wir die Möglichkeit, ihnen dieses einzigartige Geschmackserlebnis erstmals in Österreich anzubieten”, sagt Hartmut Graf, Master Franchisee of Burger King Austria, über das Produkt. Das Brötchen des Burgers wurde mit eingebackener Barbecue-Soße und dem Farbstoff Pflanzenkohle schwarz gefärbt.

#GreenPoop

Der sonderbar gefärbte Burger macht derzeit jedoch nicht nur wegen seiner dunklen Farbe, sondern vielmehr wegen seiner Auswirkungen auf den menschlichen Stuhl Schlagzeilen. Nach dem Verzehr der Burgerbrötchens verfärbt sich der Kot nämlich grün.

Das berichten zahlreiche User auf sozialen Medien. Unter dem Hashtag #GreenPoop posten Nutzer beispielsweise auf Twitter Updates über den verwirrenden Effekt

Von einer Verkaufspleite kann nach dem Bekanntwerden dieser Tatsache jedoch nicht die Rede sein. Im Gegenteil: Manche Menschen sind gerade wegen dem lustigen Färb-Effekt ganz verrückt nach dem Fast-Food-Produkt