“Sturm der Liebe”-Star Viola Wedekind hat sich in den Samenspender ihres Babys verliebt. Die beiden erwarten nun als Paar ein gemeinsames Kind. Dabei wollte die Schauspielerin ursprünglich gemeinsam mit ihrem Ehemann Jacques Breuer Nachwuchs bekommen.

Sie suchten über die Dating-App Tinder nach einem geeigneten Samenspender und Viola fand mehr, als sie erwartet hätte: Die große Liebe.

Samenspende als letzte Chance für Viola

Nahezu filmreif klingt das echte Leben der Schauspielerin: Die 41-Jährige und ihr Ehemann hatten jahrelang versucht, ein Kind zu bekommen. Weil das nicht funktioniert hatte, investierte das Paar knapp 30.000 Euro in künstliche Befruchtung und Samenspende. Auch diese Versuche waren zunächst erfolglos. Also suchten die beiden auf eigene Faust einen geeigneten Samenspender mit Hilfe der Dating-Plattform Tinder. Sie „dachte, es geht sowieso wieder schief“, gesteht Viola Wedekind im Interview mit der Bild. „Ich hatte gar keine Kraft mehr zu warten, zu hoffen, zu bangen. Ich hab’ gedacht, bei mir wird das nichts.“ Die Samenspende sei ihre „letzte Chance“ gewesen.

Viola Wedekind hat sich in den Samenspender ihres Kindes verliebt

Ein Lehrer namens Michael Fischer stellte sich bereit, dem Paar ihren langersehnten Kinderwunsch zu erfüllen. Doch es kam ganz anders: Viola und der Samenspender verliebten sich ineinander. „Der Plan hat sich verselbstständigt, ist außer Kontrolle geraten, uns aus den Händen geglitten“, erzählt Viola. Anfangs unterdrückten sie ihre Gefühle füreinander noch. Doch dann wurde die Schauspielerin tatsächlich schwanger, und zwar von Michael.

Baby war nicht lebensfähig

Die beiden wurden ein Paar, doch ihr Baby war nicht lebensfähig. Viola musste wieder einen schweren Schlag zurückstecken. Aufgegeben hat sie allerdings nicht, denn nun ist sie erneut schwanger und glücklich mit ihrem neuen Freund Michael.