Die Doktorantin Caitlin Kirby hatte es nicht einfach, bis sie endlich ihre Studienbahn abschließen konnte. In einem viralen Tweet postete sie, wie sie ihre Misserfolge jetzt feiert.

Auf dem Foto trägt die Uni-Absolventin nämlich einen Rock, der aus all den Ablehnungsbriefen ihrer Dissertation besteht.

Doktorantin verteidigt Dissertation durch Outfit

Man kann nicht immer erfolgreich sein. Meistens dauert es eine geraume Zeit, bis man an sein Ziel kommt. Besonders Caitlin Kirby muss wissen, wie es sich anfühlt. Immerhin hatte sie so viele Ablehnungsbriefe für ihre Dissertation bekommen, dass sie daraus einen Rock kreiert hat. “Im Sinne der Anerkennung und Normalisierung des Scheiterns, habe ich meine Doktorarbeit in einem Rock aus schriftlichen Ablehnungsbriefen verteidigt.” so Caitlin auf Twitter. Aber nicht nur das Netz liebt den Rock von Caitlin. Auch ihre Professoren fanden es toll.

So kam Caitlin auf die Idee

Die Idee kam der Doktorantin, als sie die Serie “Parks and Recreation” gesehen hat. Denn die Protagonisten der Sitcom Leslie Knope trug ein Hochzeitskleid, dass sie aus Zeitungsartikeln gebastelt hatte.