Bei den Brit Awards 2021 wurden die besten britischen Künstler und Songs geehrt. Die große Gewinnerin des Abends: Dua Lipa, die gleich in zwei Kategorien abräumte. Zusätzliches Highlight: Bei der diesjährigen Veranstaltung konnten die Zuseher ohne Maske und Abstand live dabei sein.

Hier sind alle Gewinner der Brit Awards 2021!

Ohne Maske und Abstand: Das waren die Brit Awards 2021

Am Dienstag (11. Mai) fanden die alljährlichen Brit Awards statt. Das große Spektakel spielte sich allerdings nicht auf der Bühne, sondern bei den Zusehern ab, da es das erste Indoor-Musikevent mit Live-Publikum in Großbritannien seit Beginn der Corona-Krise war. Die Verleihung galt als Testlauf, um die neuen Maßnahmen bei Veranstaltungen der Regierung zu testen. Insgesamt konnten 4.000 Zuseher Platz nehmen und die Preisverleihung ganz ohne Masken und ohne Abstand zueinander verfolgen.

Alle Zuseher mussten einen negativen Corona-Test vorweisen und persönliche Daten hinterlegen. Auch in den Tagen nach der Veranstaltung müssen sich die Gäste Tests unterziehen. Rund 2.000 Karten wurden im Vorfeld außerdem an das Personal des Nationalen Gesundheitsdienstes (NHS) vergeben. Als Dankeschön für ihre harte Arbeit in Zeiten der Pandemie.

Das sind die Gewinner der Verleihung

Die Abräumerin des Abends war eindeutig Sängerin Dua Lipa, denn sie konnte sich sowohl in der Kategorie “Beste britische Solo-Künstlerin” den Sieg holen, als auch einen Preis für “Britisches Album des Jahres” ergattern. In ihrer Rede zollte sie vor allem dem Gesundheitspersonal großen Respekt: “Das war ein langes, hartes Jahr für alle (…) und ich freue mich, dass wir die wichtigen Helden der Arbeit würdigen, die sich in dieser Zeit so gut um uns gekümmert haben und das auch weiterhin machen”.

Das sind die Gewinner der Brit Awards 2021:

  • “Beste britische Solo-Künstlerin”: Dua Lipa

  • “Bester britischer Solo-Künstler”: J Hus

  • “Beste britische Band”: Little Mix

  • “Beste internationale Band”: Haim

  • “Britische Single des Jahres”: Watermelon Sugar von Harry Styles

  • “Britisches Album des Jahres”: Future Nostalgia von Dua Lipa

  • “Breakthrough-Künstler”: Arlo Parks

  • “Nachwuchsstar”: Griff

  • “Internationale Solo-Künstlerin”: Billie Eilish

  • “Internationaler Solo-Künstler”: The Weeknd

  • “Globale Ikone”: Taylor Swift