Die ehemalige Miss-Italy Finalistin, die Anfang diesen Jahres Opfer eines Säure-Angriffs wurde, ist nun zu ihrer Arbeit ins Aquarium, wo sie Seelöwen trainiert, zurückgekehrt.

Gessica Notari teilte vergangene Woche dieses Foto auf Facebook. Die Bildunterschrift:Meine Stärken? Das sind sie…”

Notaro wurde im Januar 2017 von ihrem Ex-Freund mit Salzsäure übergossen – ein Rache-Akt, weil sich die junge Frau von ihm getrennt hatte. In einem emotionalen Interview mit BBC vor einigen Wochen versprach die 28-Jährige, an ihren Arbeitsplatz zurückzukehren – auch, um Frauen in aller Welt zu ermutigen, sich durch solch feige Attacken nicht ihr Leben nehmen zu lassen.

“Während die Salzsäure mein Gesicht auffraß, betete ich auf meinen Knien ‘Bitte lieber Gott: Nimm meine Schönheit, aber lass mir wenigstens meine Augen’, erzählte die junge Frau im Interview. Momentan trägt Notaro eine Augenklappe über einem Auge, mit dem anderen kann sie einwandfrei sehen. Ein Jahr dauert es nun, bis die ehemalige Miss weitere Operationen angehen kann… Wir wünschen ihr viel Kraft auf ihrem schwierigen Weg.

Säure-Attentate werden immer wieder als Rache-Akte (meist von Männern) durchgeführt. Alleine in Pakistan finden Schätzungen zufolge jährlich um die 8.500 Säureangriffe statt. Die Opfer sind meist Frauen, die in “Ungnade” gefallen sind, oder Verehrer abgewiesen haben.