Irgendwie sind in der Serien “Grey’s Anatomy” eh schon alle Charaktere gefühlt dreimal gestorben, nur Meredith Grey – die Hautperson – ist immer noch am Leben. Doch das könnte sich bald ändern, denn ihre Darstellerin Ellen Pompeo (49) hat immer schlimmer mit ihrer Krankheit Asthma zu kämpfen und überlegt deshalb, aus der Serie auszuscheiden. Doch ist das dann noch gleichbedeutend mit dem Ende von “Grey’s Anantomy”?

Ellen Pompeo überlegt “Grey’s Anatomy” zu verlassen

Seit 2005 flimmert die mittlerweile 49-jährige Schauspielerin als die von Schicksalsschlägen verfolgte Ärztin Meredith Grey über unsere Bildschirme. Nun soll das bald ein Ende haben, denn nach 14 Jahren “Grey’s Anatomy” scheint es Ellen Pompeo nun gesundheitlich so schlecht zu gehen, dass sie über ihren Ausstieg aus der Serie nachdenkt. Dass mit ihrem Ausstieg auch die Serie abgesetzt wird, scheint klar zu sein. “In letzter Zeit ist es schlimmer geworden. Sie ist ständig müde. Sie kann sich nicht an den Tag erinnern, an dem sie mal nicht außer Atem oder alle Energie aus ihr raus war. Sie greift ständig nach ihrem Inhaliergerät”, verrät ein Insider gegenüber “Globe”. “Ihre Hustenanfälle passieren häufiger und manchmal können sie so schlimm sein, dass sie zu langen Drehpausen führen” – das klingt aber wirklich gar nicht gut… 

Auch Produzentin soll Show-Aus bestätigt haben

Obwohl eine offizielle Bestätigung vom Absetzen der Serie noch aussteht, gibt auch Show-Erfinderin Shonda Rhimes zu bedenken, dass für Ellen Pompeo die Zeit gekommen sei, sich ihrer Familie und ihrer Gesundheit zu widmen. Dass es ohne sie aber auch mit “Grey’s Anatomy” nicht weitergehen kann, glauben Fans mit Sicherheit zu wissen.