Am 3. November gingen im spanischen Sevilla die MTV Europe Music Awards (EMAs) über die Bühne. Billie Eilish und Taylor Swift gewannen jeweils gleich zwei Preise. Ariana Grande ging trotz sieben Nominierungen leer aus.

Erstmals verlieh man auch einen Preis in der Kategorie “Rock Ikone”. Dieser ging an den Oasis-Frontmann Liam Gallagher.

EMAs: Das sind die Gewinner

Ariana Grande galt mit sieben Nominierungen als große Favoritin des Abends. Sie ging allerdings leer aus. Shawn Mendes, Lil Nas X und Billie Eilish wurden gleich sechsmal nominiert. Shawn Mendes gewann schließlich den Award für “Besten Künstler”. Billie Eilish erhielt Auszeichnungen für den “Besten Song” und galt als “Bester Newcomer”. Taylor Swift konnte in den Kategorien “Bester US Act” und “Bestes Video” von sich überzeugen. Den Preis als “Bester Deutscher Act” gewann übrigens Rapperin Juju. Auch BTS gewann zwei Preise: als “Bester Live-Act” und in der Kategorie “Größte Fanbase”.

Liam Gallagher: “Ich möchte MTV für das Erkennen meiner Brillanz danken”

Erstmals gab es auch einen Preis in der Kategorie “Rock Ikone”. Diesen nahm am Ende des Abends Oasis-Sänger Liam Gallagher mit nachhause. Er bedankte sich bei der Übergabe des Preises bei MTV mit den Worten: “Ich möchte MTV für das Erkennen meiner Brillanz danken.”