Schön langsam wird’s creepy! Nachdem in den vergangenen Wochen bereits in Graz und in Wien Schlangen im WC aufgetaucht waren, entdeckte jetzt ein Niederösterreicher eine Schlange in seinem Spülkasten.

Verletzt wurde zum Glück niemand.

Schlange in Spülkasten gefunden

Schlange im WC, Schlange unterm Tisch und jetzt auch noch im Spülkasten! Was klingt wie eine heimische Fortsetzung des Horror-Movies “Snakes on a Plane” – also “Snakes in Austria” – ist bei uns gerade absolute Realität! Erst vergangene Woche sorgte eine ungiftige Kornnatter, die durch ein Fenster in eine Wohnung in Wien gelangte, für Schlagzeilen, und da kommt auch schon der nächste Alarm. Dieses Mal aus Breitenfurt in Niederösterreich. Dort entdeckte ein Mann eine heimische Äskulapnatter im Spülkasten. Weil die Klospülung seit Tagen durchgehend rann, schaute er nach und konnte seinen Augen kaum trauen, als er das zusammengerollte Tier darin fand.

Ungiftige Äskulapnatter in WC-Spülkasten

Der Vorfall passierte bereits am Samstag. Als der Mann das Reptil entdeckte, alarmierte er sofort die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr rückte aus, befreite das Tier schließlich aus dem Spülkasten und ließ es im Wald wieder frei. Die Natter dürfte über Zwischenwände in den Spülkasten gelangt sein, vermutet die Feuerwehr Breitenfurt.

Es ist bereits der vierte Schlangenfund in Wohnungen seit Anfang Juli. Angefangen hatte es mit einer Python in Graz. Das Tier tauchte durchs WC eines 65-jährigen Grazers auf und biss ihn in den Po. Wenig später fand eine 68-jährige Wienerin ebenfalls eine Python in ihrer Klomuschel, die Frau blieb aber unverletzt. Dann vor wenigen Tagen erneut ein Schlangenfund in einer Wiener Wohnung. Eine Kornnatter war durch ein Fenster in eine Erdgeschosswohnung gelangt und biss den Bewohner unter Esstisch in die Ferse. Das Tier war allerdings ungiftig und der Mann hatte keine schweren Verletzungen.