Facebook-Mitarbeiter dürfen noch bis Juli 2021 im Homeoffice bleiben. Aufgrund der Pandemie arbeiten die Angestellten schon länger von zu Hause aus.

Nun bekommen sie außerdem auch noch 1.000 Dollar zur besseren Ausstattung ihres Büros daheim.

Facebook weitetet Homeoffice für Mitarbeiter aus

Das Internet-Netzwerk Facebook erlaubt es seinen Mitarbeitern aufgrund der Coronavirus-Pandemie bis Juli 2021 von zu Hause zu arbeiten. Außerdem erhalten die Angestellten 1.000 Euro, um ihr Homeoffice entsprechend auszustatten. Der Konzern hält es für unwahrscheinlich, dass die Büros in den USA und Lateinamerika wegen der dort hohen Corona-Infektionszahlen noch dieses Jahr wieder öffnen können.

Tech-Riesen lassen Angestellte von zu Hause arbeiten

Facebook ist nicht der erste Konzern, der seine Mitarbeiter ins verlängerte Homeoffice schickt. Auch Twitter und Google gehen ähnlich vor. Rund 200.000 Beschäftigte der Google-Mutter Alphabet sollen Corona-bedingt noch bis mindestens Ende Juni 2021 von zu Hause aus arbeiten. Das seien sechs Monate länger als eigentlich geplant gewesen. Alphabet-Chef Sundar Pichai will laut “Wall Street Journal” vor allem seinen Angestellten Planungssicherheit bei der Kinderbetreuung geben. Denn ob der Schulunterricht in den USA nach den Sommerferien wieder aufgenommen wird oder nicht, ist immer noch unklar. “Wir lernen immer noch viel aus unseren Erfahrungen mit der Arbeit von Zuhause und werden dieses Wissen für unseren Ansatz für die Zukunft der Arbeit bei Google nutzen”, heißt es vonseiten des Konzerns. Bei den Tech-Riesen fällt die Bilanz der Heimarbeit in den vergangenen Monaten insgesamt positiv aus, scheint es.