In der eigenen Wohnung immer auf die gleiche Wand zu starren und nicht mehr raus zu gehen vermittelt einem oft das Gefühl allein zu sein. Doch das bist du gar nicht! Denn mit deinen Freunden kannst du auch in Lockdown-Zeiten Spaß haben und das Gemeinschaftsgefühl erhalten.

Mit diesen Tricks fühlst du dich nicht mehr so allein und bekommst ein wirkliches Gemeinschaftsgefühl:

1. Mit Freunden skypen

Was gibt es Wichtigeres, als mit Freunden zu tratschen und einmal alle Sorgen zu vergessen? Genau dieses Gefühl sollten wir auch in Zeiten wie diesen aufrechterhalten. Für uns selbst, aber auch für das Gemeinschaftsgefühl mit unseren Freunden. Deshalb wäre ein wöchentliches virtuelles Treffen mit den engsten Freunden jetzt genau das Richtige! Egal ob über Skype oder Zoom, Hauptsache man kann wieder alle angestauten Ängste herauslassen und seine Sorgen für eine kurze Zeit vergessen. Denn genau dafür sind Freunde da.

2. Online-Spiele

Wenn man alleine lebt, dann ist der Lockdown jetzt besonders schwer. Aber dennoch kann man die klassischen Spieleabende mit Freunden aufrechterhalten. Denn wer sich trotzdem mit Freunden “treffen” möchte und einen Spieleabend starten will, der kann einfach auf ein paar Online-Spiele zurückgreifen. Dafür sind skribble.io oder drawful besonders geeignet. Denn diese Online-Spiele sind nicht nur gratis, du kannst sie auch mit deinen Freunden spielen, ohne dass ihr dafür im gleichen Raum sein müsst. So unternimmst du mit deinen engsten Vertrauten etwas und erhältst das Gemeinschaftsgefühl in schlechten Zeiten.

3. Einfach mal tanzen

Wir vermissen sie alle: Die nächtlichen Tanzabende mit der besten Freundin. Im Club mal ausgelassen zu “Baby One More Time” zu tanzen und einfach den ganzen Frust vergessen. Aber das geht jetzt nun mal nicht. Deshalb solltet ihr kreativ werden: Wie wärs mir ein Zoom-Meeting, einem coolen 90s Song, der besten Freundin am Bildschirm und einfach in der Wohnung die Sau rauslassen? Das verbindet, ohne im gleichen Raum zu sein und die tiefgründigen Gespräche über den Ex kommen auch nicht mehr zu kurz.

4. Themenabende gestalten

Die Nachrichten kennen derzeit fast kein anderes Thema: Corona. Allerdings ist es für die eigene psychische Gesundheit wichtig, auch einmal deinem Hirn eine Pause zu gönnen und abzuschalten. So wichtig es auch ist informiert zu bleiben. Und die Ablenkung brauchst vielleicht nicht nur du, sondern auch deine WG-Kollegen oder deine Familie. Wie wäre es also mit einem Themenabend? Egal ob ihr einen Kostümwettbewerb zum Motto “Superhelden” veranstaltet oder coole Cocktails à la 80s mixt. Diese Abende lassen dich den Stress für kurze Zeit vergessen und sorgen für ein wahrhaftes Gemeinschaftsgefühl in Zeiten von Corona.