Dieses Jahr ist alles anders! Auch zu Weihnachten bleiben viele lieber in der eigenen Wohnung, anstatt eine große Familienfeier zu machen. Doch die Feiertage allein zu verbringen ist nicht leicht – auch, wenn man der eigentlich der Gesundheit seiner Liebsten zu Liebe macht.

Mit ein paar einfachen Tricks fühlst du dich aber dennoch nicht einsam und kannst die Feiertage trotzdem richtig genießen.

1. Sich selbst etwas schenken

An Weihnachten allein zu sein, ist wirklich nicht einfach. Denn normalerweise verbringt man diese Zeit meist mit der Familie und verbindet es mit Besinnlichkeit, gutem Essen und schönen Geschenken unterm Christbaum. Im Pandemie-Jahr 2020 ist aber alles anders. Wer heuer deshalb allein feiert, muss dennoch nicht zwingend auf die Geschenke verzichten! Warum sich nicht einfach selbst eine Freude machen und sich etwas unter den eigenen Christbaum legen? Natürlich weiß man bereits, was sich darin verbirgt, das macht die Freude aber nicht weniger groß. Gönn dir!

2. Weihnachten, das Fest der Selbstliebe

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Das macht es natürlich besonders schwer, wenn man in diesem Jahr seine Liebsten nicht sehen kann. Deshalb solltest du heuer deine eigene Version machen: Weihnachten, das Fest der Selbstliebe! Gönne dir an den Feiertagen doch einfach das perfekte Selfcare-Treatment. Ein heißes Bad mit ätherischen Ölen, eine selbstgemachte Gesichtsmaske und eine perfekte Maniküre – Verwöhne dich ein bisschen und lass es dir so richtig gut gehen. Den Stress, der mit einer großen Familienfeier einfach immer einhergeht, bleibt dir dafür in diesem Jahr erspart. Positiv denken!

3. Mit jemanden reden

Das perfekte Mittel gegen die Einsamkeit an den Feiertagen ist mit jemanden zu reden. Den Laptop einschalten und mit der Familie und Freunden zu zoomen oder einfach nur zu telefonieren, bringt auch in diesem Jahr die perfekte Weihnachtsstimmung in die eigenen vier Wände. Denn nur, weil man nicht im gleichen Wohnzimmer sitzt, heißt das nicht, dass man nicht gemeinsam feiern kann. Ihr könnt euch zum Beispiel auf einen speziellen Weihnachtscocktail einigen, den jeder zu Hause macht oder auch die gleiche Playlist abspielen und gemeinsam dazu tanzen und singen. So werdet ihr nicht einmal merken, dass ihr allein in eurer Wohnung seid.

4. Ein feines Menü kochen

Zu jeder Weihnachtsfeier gehört natürlich auch das herrlich duftende Weihnachtsessen. Auch darauf müsst ihr heuer aber nicht verzichten, nur weil ihr keine große Familienfeier macht. Kocht euch doch einfach selbst etwas Feines und genießt ein köstliches Menü virtuell mit Familie und Freunden. Daraus könnt ihr auch einen kleinen Wettbewerb mit der Familie machen: Welches Weihnachtsessen sieht besser aus? Der Gewinner darf über die Musikauswahl an Heiligabend bestimmen. Und das Beste: Euch bleibt die alljährliche “Was kochen wir zu Weihnachten”-Debatte mit der Familie erspart. Dieses Mal dürft ihr entscheiden und niemand wird was dagegen sagen.