Bereits zum vierten Mal in Folge ist Finnland das glücklichste Land der Welt. Selbst die Corona-Krise hat das offenbar nicht beeinflusst.

Das zeigt der jährliche Weltglücksreport. Dabei landet Finnland auf dem ersten Platz, gefolgt von Island, Dänemark und der Schweiz.

Finnland zum vierten Mal glücklichstes Land der Welt

Laut “World Happiness Report 2021” ist Finnland zum vierten Mal in Folge das glücklichste Land der Welt. Der Bericht bezog sich dieses Mal vor allem auf die Auswirkungen der Corona-Krise auf unser Wohlbefinden, sowie das Vertrauen der Bevölkerung untereinander und in die jeweilige Regierung der Länder. Die Pandemie konnte der Zufriedenheit der Finnen demnach offenbar nichts anhaben. Denn das Land führt das Ranking zum vierten Mal in Folge an. Auf dem zweiten Platz landet Island, gefolgt von Dänemark, der Schweiz, den Niederlanden und Schweden.

Die Top 10 des “World Happiness Report”

  1. Finnland
  2. Island
  3. Dänemark
  4. Schweiz
  5. Niederlande
  6. Schweden
  7. Deutschland
  8. Norwegen
  9. Neuseeland
  10. Österreich

Die unglücklichsten der insgesamt 95 ausgewerteten Länder sind Simbabwe, Tansania und Jordanien.

Österreich auf Platz 10

Der Grant der Österreicher machte sich im Corona-Jahr offenbar bemerkbar. Denn Österreich verschlechterte sich um einen Platz und rutschte von neun auf zehn. Und zwar deshalb, weil Deutschland von Platz 17 unter den Top 10 auf Platz sieben vorrückte.

“Wir müssen von Corona lernen”

“Wir müssen dringend von Covid-19 lernen”, so Jeffrey Sachs, einer der Autoren des Berichts. Die Pandemie würde an eine globale Umweltbedrohung erinnern und an die dringenden Notwendigkeit zu kooperieren. Man solle eher “nach Wohlbefinden anstatt bloßem Wohlstand streben”, so der Appell des Forschers.

Es überrasche die Forscher zudem nicht, dass Finnland erneut auf Platz 1 des Rankings landet. Denn das gegenseitig Vertrauen, sowie das Vertrauen in die Regierung, insbesondere während der Krise, sei bei Finnen immer schon sehr hoch gewesen.