Die gestrige Folge von “Germany’s Next Topmodel” war eine regelrechte Achterbahnfahrt der Gefühle. Während die einen bei ihrem ersten großen Fotoshooting glänzten, gelang es nur wenigen, beim Entscheidungs-Walk wirklich zu überzeugen. Gehen musste letztendlich Maria – die erste gehörlose Kandidatin der Show. Doch diese Entscheidung zieht einen heftigen Shitstorm mit sich.

Vor allem Gastjurorin Marina Hoermanseder steht bei vielen in der Kritik.

“GNTM”: Fans wollen nicht, dass Maria geht

Was war das nur wieder für eine Folge! Die gestrige Ausgabe von “Germany’s Next Topmodel” sorgt für erhitzte Gemüter. Und dabei ist ein Streit zwischen zwei Kandidatinnen, der damit endete, dass die eine der andere drohte, ihre “Beine zu brechen”, nur nebensächlich zu erwähnen. Denn im Mittelpunkt standen Maria, die erste gehörlose Kandidatin und Designerin Marina Hoermanseder, die Gastjurorin der letzten Sendung.

Während sich Maria sofort in die Herzen der Zuseher katapultierte, kam der Auftritt von Hoermanseder eher weniger gut an. Im Netz wurde sie sofort als “arrogant” und “fies” bezeichnet. Der Auslöser dafür war, dass sich Maria in ihrem Outfit nicht ganz so wohlfühlte, da sie das Gefühl hatte, jeder konnte ihre Brüste sehen. Daher beschloss sie, einfach bei der Designerin selbst nachzufragen. Doch diese reagierte alles andere als einfühlsam und verunsicherte Maria damit vermutlich nur noch mehr. Alleine nur diese Situation führte dazu, dass sich erzürnte Twitter- und Instagram-User über das Verhalten von Hoermanseder aufregten. Als Maria die Show dann auch noch verlassen musste, brachte das den Topf wohl zum Überlaufen.

Shitstorm gegen Marina Hoermanseder

Innerhalb kürzester Zeit fanden sich zahlreiche Hater-Kommentare auf dem Instagram-Profil der Designerin ein. Was die Sache noch verzwickter macht ist, dass die meisten die Beleidigungen unter das letzte Bild von Hoermanseder posteten, das ihren vor Kurzem verstorbenen Hund zeigt. Und so entstand langsam aber sicher auch ein kleiner Kampf zwischen Maria-Fans und denen, die zu Marina hielten. Viele fanden es respektlos, dass die Menschen ein Bild mit fiesen Kommentaren fluten, das ein verstorbenes Lebewesen zeigt. Andere wiederum wollten nicht akzeptieren, dass Maria aus der Show geflogen ist und ließen ihren Ärger bei der Designerin aus.

Die Flut an Kritik wurde dann offenbar so groß, dass sich Marina Hoermanseder dazu äußerte. Gegenüber spot on news erklärte sie: “Marias Kritik an ihrem Outfit hatte nichts mit ihrem Ausscheiden zu tun“. In einem Instagram-Posting stellte sie zudem klar, dass die Aufzeichnungen eine Woche nach der Geburt ihrer Tochter stattfanden. “Bei all den gespaltenen Meinungen des gestrigen Abends – das Modelbusiness ist hart, ich war freundlich, ehrlich und direkt“, so Hoermanseder. “DANKE für die, die jetzt gegen diesen Hate, der gegen mich entstanden ist, kämpfen – denn bei aller konstruktiver Kritik – manche bösartigen Aussagen sind nicht zu rechtfertigen”, wehrt sich die Designerin. In ihrer Instagram-Story meldete sie sich dann erneut zu Wort und meinte, dass sie gerne jeder unsympathisch finden könne, jedoch seien Kommentare gegen ihre Tochter und ihren Hund nicht akzeptabel.