Weil sie ihre Schmerzen im Knie während der Proben für das GNTM-Finale ignoriert hatte, leidet Romina jetzt unter den Folgen. Sie kann kaum noch laufen und ihre Bänder sind entzündet, wie sie selbst auf Instagram erzählt.

Jetzt gibt das Model aber Entwarnung: Es ist keine OP notwendig.

GNTM-Kandidatin Romina hat starke Schmerzen am Knie

Mit ihrer Ausstrahlung und ihrem Talent hat sie es bis ins GNTM-Finale geschafft. Doch jetzt scheint Romina ihre Teilnahme an der Show zu bereuen. Denn in ihrer Instagram-Story erzählt sie, dass sie derzeit unglaubliche Schmerzen hat und kaum gehen kann. Der Grund: Das viele Training in den hohen Schuhen für das Finale hat alte Wunden wieder zum Vorschein gebracht.

Romina hatte sich 2015 beim Schifahren das Kreuzband und den Meniskus verletzt und musste daraufhin operiert werden. Die harten GNTM-Proben haben die Schmerzen im Knie jetzt wieder zurückgebracht. “Ich bereue es ein wenig, dass ich nicht auf meinen Körper gehört habe und trotz Schmerzen alles durchgezogen habe die letzte Woche”, schreibt das Model in seiner Instagram-Story. Ihre Fans hält die 21-Jährige über ihren Gesundheitszustand ständig am Laufenden. Erst gestern schrieb sie in ihrer Story: “Ich habe gerade mein Knie checken lassen und es sieht nicht gut aus”.

Doch keine OP notwendig

Jetzt hat das Model aber positive Nachrichten für seine Fans. Romina postete in ihrer Story, dass sie sich doch nicht unters Messer legen muss. “Gute News: Ich muss nicht noch mal operiert werden”, schreibt sie. Dennoch mussten ihre Knie einiges mitmachen. “Durch das Laufen und Tanzen auf den hohen Schuhen haben sich meine Bänder entzündet – Das bekommt man jedoch auch ohne OP behandelt”. Das sind ja mal gute Neuigkeiten! Dennoch hat die 21-Jährige immer noch mit heftigen Schmerzen zu kämpfen und leidet unter den harten Proben bei GNTM.

Bild: romina.gntm.2021.official/Instagram