Die Gewinner der Verleihung “Goldene Himbeere” 2021 stehen fest. Neben den “Schlechtesten Schauspielern” und “Schlechtesten Filmen” wurde in diesem Jahr eine neue Kategorie eingeführt: Der Preis für das “Schlimmste Kalenderjahr aller Zeiten” ging an das Jahr 2020.

Auch Schauspielerin Kate Hudson staubte einen der unbeliebten Preise ab.

Schlechteste Filme und Schauspieler gekürt

Einem Tag vor der Oscars-Verleihung wird jedes Jahr die “Goldene Himbeere” verliehen. Damit werden die schlechtesten Filme, Schauspieler, Drehbücher und Co. “gekürt”. Filme, wie “365 Tage” und “Music” räumten bei dieser Verleihung ziemlich ab.

Das sind die “Gewinner” der Goldene Himbeere:

  • Schlechtester Film: “Absolute Proof”

  • Schlechtester Schauspieler: Mike Lindell in “Absolute Proof”

  • Schlechteste Schauspielerin: Kate Hudson in “Music”

  • Schlechtester Nebendarsteller: Rudy Giuliani in “Borat Anschluss Moviefilm”

  • Schlechteste Nebendarstellerin: Maddie Ziegler in “Music”

  • Schlechtestes Leinwand-Paar: Marija Bakalowa und Rudy Giuliani in “Borat Anschluss Moviefilm”

  • Schlechteste Regie: Sia für “Music”

  • Schlechtestes Drehbuch: Tomasz Klimala für “365 Tage”

  • Schlechteste Neuverfilmung oder Fortsetzung: “Die fantastische Reise des Dr. Dolittle”

“Schlimmste Kalenderjahr” gekürt

In diesem Jahr gab es auch eine ganz besondere Auszeichnung. Denn aufgrund der Corona-Pandemie wurde eine weitere Kategorie eingeführt. Neben “Schlechtester Schauspieler” und “Schlechtester Film” wurde 2021 auch das “Schlimmste Kalenderjahr aller Zeiten” gekürt. Wenig überraschend gewann das Jahr 2020 diesen Award.