In Österreich wurde die Marke von 2 Millionen Impfungen gegen das Coronavirus erreicht. Weltweit liegt die Zahl der Corona-Impfungen sogar bereits bei einer Milliarde Menschen.

Bundeskanzler Sebastian Kurz spricht von einem “Impf-Turbo”.

“Impf-Turbo”: Zwei Millionen Menschen geimpft

Zwei Millionen Menschen in Österreich haben mit heute (25. April) eine erste Teilimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Bundeskanzler Sebastian Kurz sprach von einem “Impf-Turbo” und versicherte, dass in der kommenden Woche eine weitere Lieferung von BionTech/Pfizer-Impfstoffen kommen wird. “Die zusätzlichen Impfdosen, die jetzt kommen, werden dafür sorgen, dass wir unsere Ziele schneller als erwartet erreichen”, sagt Sebastian Kurz. Bis zum 19. Mai, an dem die ersten Öffnungen in Österreich geplant sind, sollen bereits drei Millionen Menschen in Österreich eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Deshalb appellierte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein auch einmal mehr an alle “sich impfen zu lassen”. Je mehr Menschen sich impfen ließen, desto eher werde sich die Lage auf den Intensivstationen entspannen und seien weitere kontrollierte Öffnungsschritte möglich, so der Gesundheitsminister.

Weltweit eine Milliarde Impfungen gegen das Coronavirus

Auch die weltweiten Impfungen gegen das Coronavirus haben einen neuen Höchststand erreicht. Laut einer auf offiziellen Daten basierenden Zählung der französischen Nachrichtenagentur AFP wurden bis Samstagabend (24. April) weltweit rund 1,002 Milliarden Corona-Impfungen injiziert. Mehr als die Hälfte davon entfallen auf die drei Länder: USA, China und Indien sind die Top 3 Länder, wenn es um Impfungen gegen das Coronavirus geht.