Am 5. November letzten Jahres bekam Jens Büchner in seiner Wahlheimat Mallora die Diagnose Lungenkrebs. 12 Tage später verstarb er im Alter von nur 49 Jahren im Krankenhaus. Ein Kamerateam des Fernsehsenders Vox war auch in dieser Zeit dabei und nun wird der Sender das Material im Zuge der Sendung “Goodbye Deutschland” im Fernsehen zeigen.

Jens Büchners letzte Tage in “Goodbye Deutschland”

Bisher war nicht bekannt, dass Jens Büchner auch in seinen letzten Stunden von einem Vox-Kamerateam begleitet wurde. Scheinbar gab es nach seinem Tod eine lange Diskussion darüber, ob die Aufnahmen veröffentlicht werden sollten oder nicht. Immerhin war die Serie “Goodbye Deutschland” ein wichtiger Teil von Büchners Leben. In der Auswanderer-Show zeigte er sich zuerst jahrelang alleine und später gemeinsam mit seiner Ehefrau Daniela Büchner (41). Eben diese hat die Entscheidung getroffen, die letzten Stunden ihres Ehemanns und ihr Weiterleben in der Sendung zu zeigen. “Für uns war immer klar, dass wir die Familie entscheiden lassen, ob dieses Material auch ausgestrahlt wird”, erklärt der Sender gegenüber dwdl.de. Am 11. März wird die Folge, die Jens Büchners Lebensende zeigt, ausgestrahlt  – darin wird auch gezeigt, wie das Leben für Daniela Büchner und die gemeinsamen Kinder weitergeht. 

“Auswanderer Jens Büchner ist im November an Lungenkrebs gestorben. Für Ehefrau Daniela steht die Welt seitdem still. Plötzlich allein mit fünf Kindern. Die zweijährigen Zwillinge Diego und Jenna können nicht verstehen, warum Papa nicht mehr da ist. Und Danis ältester Sohn Volkan kapselt sich seit Wochen vom Familienleben ab. Mallorca, das Auswandererparadies, in dem fast immer die Sonne scheint, wird für die Büchners nie wieder sein, wie es einmal war.” (Vox)

Wird Daniela mit ihren Kindern auf Mallorca bleiben? Und was passiert in dieser Saison mit dem Lokal der Büchners, der Faneteria? Kann das Fan-Café auch ohne Jens funktionieren? Hier könnt ihr den Trailer sehen.